Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Skigymnastik – prima Training und Vorbereitung auf den Skiurlaub

17 Dez

Autor: Enigma - Kategorie: abnehmen mit sonstigen Disziplinen, abnehmen mit Sport, Fettabbau erhöhen, Fettverbrennung steigern, Fitness Tipps, Sport Tipps, Stoffwechsel anregen

Vielleicht ist ja in den Weihnachts- oder Semesterferien ein Skiurlaub geplant? Am besten jetzt schon mit den Vorbereitungen anfangen. Gute Vorbereitung stimmt den Körper auf die bevorstehenden winterlichen Sportvergnügen ein und minimiert das Verletzungsrisiko. Außerdem ist Skigymnastik auch ein tolles Muskel- und Fettverbrennungstraining und eignet sich daher auch für Nicht-Skifahrer.
Skifahren

Skigymnastik von heute

Während man früher bei der Skigymnastik einfach nur die typischen Skibewegungen nachgeahmt hat, geht man heute einen Schritt weiter. Mit Wackelbrettern, Balancierhilfen und Slacklines wird die rumpelige Pistensituation nachgeahmt und auf diese Art realistische Übungen durchgeführt. Dabei werden gleichzeitig Balance, Koordination und Kraft trainiert. Es gibt spezielle Wackel- und Kippelbretter, mit denen man effektiv trainieren und sich aufs Skifahren vorbereiten kann.

Mit einfachen Mitteln zu Hause Skigymnastik machen

Man braucht aber keine teure Ausrüstung, um Skigymnastik zu betreiben. Im Prinzip reicht eine weiche Unterlage, die für einen leicht instabilen Untergrund sorgt. Zum Beispiel eine Matratze, eine zusammengefaltete Decke oder ein Kissen. Auch eine gute Möglichkeit: Augen schließen! Schon fällt es viel schwerer, das Gleichgewicht zu  halten, und das fördert die Konzentration und die Genauigkeit beim Durchführen der Übungen. Ein verstärkter Trainingseffekt ist das Resultat. Wer auf etwas mehr Hardcore steht, gibt zwei Tennisbälle unter den Fußballen. Nun lassen sich Skibewegungen unter relativ realitätsnahen Bedingungen üben. Selbstverständlich sollte man es grad zu Anfang nicht übertreiben! Eine Überlastung des Knies oder der Sprunggelenke kann sehr schnell zu einer Verletzung oder aber einem Gelenkverschleiß im Sinne einer Arthrose führen…Gerade aber Heilung der Arthrose ist ein sehr langfristiger und schwieriger Prozess…

2 Kommentare


Sportlich durch den Winter

10 Dez

Autor: Enigma - Kategorie: Allgemein

Das Wetter ist derzeit sehr mild, daher drehe ich täglich meine Walkingrunden und freue mich, dass mir dabei nichts abfriert. Ich habe das auch schon bei Eis und Schnee genossen, aber bei gemäßigten Wintertemperaturen, wie sie derzeit herrschen, ist es mir bedeutend lieber.

Dass ich nun seit einigen Wochen bzw. mittlerweile sogar schon einigen Monaten wieder recht regelmäßig Sport treibe, ist an meinem Körper nicht spurlos vorbeigegangen. Ich merke, dass sich meine Ausdauer verbessert, dass ich weniger kurzatmig bin und auch immer mehr Freude am Sport gewinne. Ich kann auch zwischendurch schon wieder längere Strecken laufen. Ab dem Frühling möchte ich dann wieder gänzlich ohne Stöcke unterwegs sein und mich wieder komplett aufs Laufen verlagern. Im Moment lässt meine Kondition und auch mein Gewicht das noch nicht ganz zu, aber ich spüre bereits deutliche Verbesserungen. Und das motiviert mich zum Durchhalten und Weitermachen, denn ich möchte meine alte Form wieder zurückhaben, die in diesem Jahr leider etwas gelitten hat. Aber wird schon werden, es geht auf jeden Fall schnurstracks in die richtige Richtung!

Mittlerweile genieße ich sogar die frühe Morgenstunde, auch wenn es stockdunkel ist. Aber die Straßen sind fast menschenleer und ich marschiere durch den schlafenden Ort und erfreue mich an den schönen Lichtern und Dekorationen. Diese Stunde Morgensport ist irgendwie sehr besinnlich und eine schöne Zeit, die nur mir gehört :-)

0 Kommentare


Sportmöglichkeiten im Winter – Kampf dem Schweinehund!

26 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: abnehmen mit Sport, Fitness Tipps, Sport Tipps

Der Winter ist da, und ich gebe es zu: Mein innerer Schweinehund hat Hochsaison. Zwar bin ich in den letzten Wochen dank meiner monatlichen Sportziele durchaus fleißig gewesen und habe mich an die kühlen Temperaturen und an die trüben, finsteren Morgenstunden gewöhnt. Aber Temperaturen um den Gefrierpunkt und Schneefall stellen leider doch noch etwas härtere Anforderungen an bereitwillige Sportlerherzen. So auch an meines. Also gut, dem Schweinehund sei der Kampf angesagt. Welche Sportmöglichkeiten gibt es denn im Winter und wozu soll man überhaupt im Winter Sport machen?

winterlandschaft

Darum tut Sport auch im Winter gut

Hand aufs Herz, der Winter ist die Jahreszeit, in der man am leichtesten zunimmt. Das Essen wird deftiger, die Bewegung weniger. Die festlichen Anlässe wie Weihnachten und Silvester sind auch nicht dazu angetan, überflüssige Pfunde schmelzen zu lassen, zwischendurch gibt es noch Adventmärkte, Kekse und Lebkuchen. Regelmäßige Bewegung wäre also durchaus hilfreich, um allzu viel Winterspeck vorzubeugen. Auch die Kondition könnte sonst leiden, denn wer den ganzen Winter Pause macht, tut sich im Frühling umso schwerer, wieder in die Gänge zu kommen.

Sportmöglichkeiten im Winter: Im Freien

Joggen und Nordic Walken sind auch im Winter möglich. Wichtig ist eine gute Ausrüstung. Vor allem rutschfeste, wasserdichte Schuhe. Eine Haube für den Kopf, denn hier geht die meiste Wärme verloren. Kleidung nach dem Zwiebelprinzip, also mehrere Schichten. Dann fehlen nur noch Handschuhe und eine ausreichend große Portion Enthusiasmus, und schon kann es losgehen. Verschneite Winterlandschaft und meist menschenleere Pfade sind der Lohn für jeden, der sich auch im Winter zum Sport ins Freie wagt. Falls sich ein Eislaufplatz in der Nähe befindet: Auch das ist Sport und macht zudem Spaß.

Indoorsport im Winter

Wer sich nicht überwinden kann, bei Kälte, Eis und Schnee im Freien zu sporteln, der verlagert sein Sportprogramm ganz einfach nach drinnen. Fitnessstudios haben im Winter Hochsaison und daher häufig auch länger geöffnet als im Sommer. Befindet sich eine Sporthalle in der Nähe? Auch diverse Kurse wie z.B. Aerobic und Zumba werden im Winter vermehrt angeboten, da der Bedarf an Indoorsport in dieser Jahreszeit ganz einfach größer ist. Sie wäre es mit einem Tanzkurs? Oder schwimmen im Hallenbad? Und selbst für die, die sich am liebsten hinterm Ofen verkriechen und die eigenen vier Wände nur im Notfall verlassen möchte, gibt es keine Ausreden. Es gibt ein riesiges Angebot an Fitness DVDs, mit deren Hilfe man prima zu Hause trainieren kann.

1 Kommentar


Abnehmen mit dem richtigen Mix aus Ausdauer- und Krafttraining

15 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: abnehmen mit Sport, Ausdauertraining, aerobes Training, Fettabbau erhöhen, Fettverbrennung steigern, Krafttraining, Muskelaufbau, Stoffwechsel anregen

Um die Erfolge beim Abnehmen zu steigern, empfiehlt sich ein Mix aus Ausdauer- und Krafttraining. Diese beiden Trainingsformen ergänzen einander optimal und führen zu den besten Ergebnissen, wenn man abnehmen und die Figur festigen möchte.

Ausdauertraining für die Fettverbrennung

Ausdauertraining wie walken oder joggen ist ideal geeignet, um Übergewicht abzubauen. Es steigert die Fettverbrennung, regt den Stoffwechsel an, verbrennt Kalorien und verbessert die Kondition. Natürlich nur, wenn es auch wirklich regelmäßig durchgeführt wird! Entgegen der früheren Empfehlung, moderates Ausdauertraining durchzuführen, wird heute immer öfter empfohlen, bei mittlerer bis hoher Intensität zu trainieren, da dies zu einer stärkeren Fettverbrennung und einem höheren und längeren Nachbrenneffekt führt. Ein weiterer positiver Effekt des Ausdauertrainings ist die vermehrte Sauerstoffzufuhr, sodass der Körper mit Sauerstoff regelrecht überschwemmt wird.

Krafttraining für den Muskelaufbau

Gewichtheben

Doch auch dem Krafttraining kommt eine sehr hohe Bedeutung zu. Es lässt Muskelmasse wachsen, und da Muskeln der einzige Ort sind, an dem Fett verbrannt wird, ist ein Muskelzuwachs sehr wünschenswert. Mehr Muskeln sorgen außerdem für ein strafferes Hautbild, unliebsame Dellen und schwabbelige Haut verschwinden wie von selbst. Ganz wichtig: Jedes Kilo Muskelmasse erhöht auch den Grundumsatz. Der Grundumsatz beschreibt die Menge an Energie (Kalorien), die unser Körper im Ruhezustand benötigt, um alle Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Pro Kilo Muskelmasse wird dieser Grundumsatz um etwa 80 bis 100 Kalorien am Tag erhöht! Gezieltes Krafttraining sollte daher regelmäßig auf dem Trainingsplan stehen, wenn man abnehmen möchte.

 

 

2 Kommentare


Sportziele im November

06 Nov

Autor: Enigma - Kategorie: abnehmen mit Sport, Allgemein

Mein Sportziel für November steht fest. Ich bleibe bei Altbewährtem und werde genau wie im Vormonat versuchen, durchschnittlich mindestens jeden 2. Tag Sport zu machen. Wenn ich also am Ende des Monats 15x Sport vermelden kann, habe ich mein Ziel erreicht. Bisher liege ich gut im Plan, ich habe im November bislang an 4 von 6 Tagen Sport gemacht, nämlich Nordic Walking. Das ist im Moment für mich am Besten, denn zum Laufen bin ich leider etwas zu schwer geworden, und das merke ich vor allem an den Knien. Wobei mir die Knie witzigerweise beim Laufen oft weniger wehtun als beim Walken. Sehr merkwürdig. Trotzdem denke ich, dass walken einfach schonender für die Gelenke ist. 10 Kilo müssen jetzt mal runter, bevor ich wieder an regelmäßiges Laufen denken kann. Aber ich freue mich schon drauf! Ist mir viel lieber als walken.

joggen

Nach einem wirklich schönen, sonnigen und verhältnismäßig warmen Oktober macht sich nun langsam aber sicher Herbststimmung breit. Das Wetter wird trüber, es regnet häufiger, die Temperaturen in der Früh würde ich als eher ungemütlich bezeichnen, und oft hält sich auch zäher Nebel, da ich im Flachland wohne. Da es zudem morgens auch noch ziemlich finster ist, wenn ich walken gehe, drehe ich meine Runden jetzt nicht mehr durch die Felder sondern durch den Ort, denn da gibt es Straßenbeleuchtung. Naja, zugegeben, im Frühling und Sommer macht mir der Sport im Freien mehr Spaß. Trotzdem möchte ich auch im Herbst und im Winter walken bzw. laufen gehen, denn im Freien macht es mir einfach mehr Freude mich zu bewegen. Außerdem hilft es meinem Körper auch bei der Abhärtung und stärkt das Immunsystem, was besonders in der kalten Jahreszeit wichtig ist. Schließlich möchte ich nicht ständig mit Husten und Schnupfen herumlaufen.

1 Kommentar



top