Abnehmen durch Rennrad fahren

Rennrad fahren, Natur erleben und dabei gesünder leben. Rennrad fahren ist in Verbindung mit der richtigen Ernährung der ideale Sport um dauerhaft und schnell abnehmen zu können. Um wirklich erfolgreich durch Rennrad fahren abnehmen zu können müssen allerdings ein paar Grundregel beachtet werden:

  1. Dem Körper muss weniger Energie zugeführt werden, als er verbraucht
  2. Bewegung durch Rennrad fahren erhöht den Energieverbrauch enorm und steigert vor allem die Zufriedenheit und den Grundumsatz an Energie.

Viele Wissenschaftler sind mittlerweile der Ansicht das das Prinzip „FdH“ (Friss die Hälfte) alleine sich nicht zur dauerhaften Gewichtsreduktion eignet. Der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an die reduzierte Kalorienzufuhr und passt den Stoffwechsel des Körpers entsprechend an. In der Folge sinkt der Grundumsatz an Energie im Körper. Wenn nach einer gewissen Zeit die FdH-Methode beendet wird, isst man sich die zuvor abgenommenen Pfunde wieder an. Da der Grundumsatz an Energie zu Beginn niedrig bleibt, die Kalorienzufuhr aber erhöht wird, nimmt der Patient wieder an Gewicht zu – der berühmte Jojo-Effekt.

Deswegen ist regelmäßige Bewegung durch Rennrad fahren in Verbindung mit einer gesünderen und kalorienreduzierten Ernährung die perfekte Konstellation zum dauerhaften Gewichtsverlust. Das Rennrad ist als ein Gelenk schonendes Sportgerät besonders bekannt und eignet sich deshalb gerade bei Problempatienten (mit Gelenkprobleme oder dergleichen) besser als Joggen oder Walking. Günstige Rennräder können Sie heutzutage im Internet oder im lokalen Radsport Fachhandel kaufen. Selbst in den zahllosen Online Shops finden Sie heute eine kompetente Beratung die vielen Fachhandelsgeschäften durchaus das Wasser reichen kann. Abnehmen durch Rennrad fahren ist sicher eine der angenehmsten und sichersten Arten um dauerhaft sein Gewicht zu reduzieren. Idealerweise beginnen Sie mit einem solchen Training im Frühjahr, da sich der Herbst und der Winter nur bedingt für das Rennrad Fahren eignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>