Kann man zu viel Sport machen?

Oft hört man von Sportanfängern und Abnehmwilligen die Frage: Wieviel Sport ist eigentlich genug? Kann man auch zu viel Sport machen?

Diese Fragen lassen sich nicht pauschal beantworten, da Menschen ja ganz unterschiedlich und individuell sind. Wenn man bedenkt, dass es Leistungs- und Spitzensportler gibt, deren ganzes Leben sich um Sport dreht, kann man auf jeden Fall daraus schließen dass unser Körper hohe sportliche Leistungen bringen kann und häufiges, langes Training grundsätzlich gut verträgt!

Aber zwischen einem Untrainierten und einem Hochleistungssportler liegen Welten. Daher sollte man bei der Überlegung, wie oft und wie lang man Sport treiben möchte, in erster Linie realistisch an die Sache herangehen. Am wichtigsten ist es, die derzeitige körperliche Verfassung und den aktuellen Trainingszustand ehrlich zu beurteilen und das Trainingsprogramm dann darauf aufzubauen. Hat man schon lange keinen Sport betrieben, können zu Beginn kurze Trainingseinheiten von etwa 20 bis 30 Minuten 2-3x pro Woche völlig ausreichend sein. Nach ein oder zwei Wochen bzw. sobald man merkt, dass die Kondition steigt, kann man die Häufigkeit oder Dauer der Trainingseinheiten steigern.

Wer zu schnell zu viel erreichen will, setzt sich einerseits häufig selbst so stark unter Druck, dass die Motivation sehr schnell wieder verlorengeht. Außerdem besteht erhöhte Verletzungsgefahr. Viel besser ist es, den Körper langsam wieder an mehr Bewegung zu gewöhnen und erst mit zunehmender Kondition das Training zu intensivieren.

Hartes Krafttraining sollte möglichst nicht jeden Tag durchgeführt werden, da Muskeln auch eine Ruhe- bzw. Regenerationsphase brauchen, um wachsen zu können. Wer täglich Muskeltraining machen möchte, kann dies aber trotzdem tun, indem er die zu trainierenden Muskelgruppen auf verschiedene Tage aufteilt. Also zum Beispiel einen Tag Arme und Brust, am nächsten Tag Beine und Po. So haben die einzelnen Muskelgruppen trotz täglichen Trainings Zeit, sich zu regenerieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>