Problemzonentraining – abnehmen an den Problemstellen

Problemzonen – bei jedem sind sie woanders. Der eine lagert Fett besonders an den Oberschenkeln ein, der andere am Po, am Bauch oder an den Oberarmen. Manche Menschen haben gar kein echtes Übergewicht, sondern einfach nur eine Problemzone, an der sich alles überschüssige Fett zu sammeln scheint. Kann man mit Problemzonentraining gezielt an den Problemstellen abnehmen?

Problemzonentraining – was ist das?

Problemzonentraining trainiert die Muskeln in genau dem Bereich, wo sich das Fett sammelt. Situps gegen den Schwabbelbauch, Armtraining mit Gewichten gegen schlaffe Oberarme usw. Das Ziel vom Problemzonentraining ist eindeutig: Die Problemstelle soll trainiert werden, damit genau dort das Fett schmilzt.

Was Problemzonentraining bewirken kann

Wer seine Problemzonen trainiert, kann auf jeden Fall erreichen, dass dort gezielt Muskeln wachsen. Das sorgt für mehr Straffheit und Festigkeit und kann auch gegen Cellulite helfen. Die Muskeln im Problembereich werden gestärkt, und das kann schwabbeligen Stellen durchaus mehr Attraktivität verleihen. Problemzonentraning mach also auf jeden Fall Sinn, um gezielt Muskeln aufzubauen und Problemstellen zu straffen.

Der Körper entscheidet selbst

Problemzonentraining hat aber leider auch seine Grenzen. Gezielt an einer bestimmten Körperstelle abzunehmen, ist kaum möglich. Der Körper folgt seinem eigenen genetischen Programm und lässt sich schwerlich zwingen, an einer bestimmten Stelle abzunehmen. Meist verteilt sich die Gewichtsabnahme gleichmäßig auf den ganzen Körper, es kann aber auch sein dass man besonders schnell an Stellen abnimmt, wo man es gar nicht so gern hat – zum Beispiel an der weiblichen Brust. Hier heißt es aber durchhalten, denn letztlich wird man überall abnehmen und der ganze Körper wird schlanker. Durch gezieltes Problemzonentraining kann man den Körper unterstützen, sodass die Problemstellen zumindest durchtrainiert werden und dadurch auch besser aussehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>