Schwimmen macht schlank und straff

Mein Pool ist aufgestellt und wie jedes Jahr kann ich wieder einmal das selbe Phänomen beobachten: Mehrmals pro Woche schwimmen strafft den Körper ganz enorm. Schwimmen ist der ideale Sport zum Schlankwerden oder -bleiben.

Schwimmen schont die Gelenke

Der Auftrieb des Wassers sorgt dafür, dass wir unser Körpergewicht im Wasser kaum wahrnehmen. Selbst mit meinem früheren massiven Übergewicht von 150 Kilo konnte ich problemlos schwimmen, ohne dass es mich angestrengt hätte. Fast schwerelos gleitet man durchs Wasser und fühlt sich entspannt, Knochen und Gelenke schmerzen nicht, die Gelenke werden entlastet – und dennoch ist Schwimmen eigentlich richtig anstrengend! Man merkt es nur nicht.

Kalorienverbrauch beim Schwimmen

Der Kalorienverbrauch beim Schwimmen wird je nach Schwimmstil mit durchschnittlich etwa 500 Kalorien pro Stunde angegeben. Bei richtig anstrengenden Arten wie etwa dem Kraulen ist sogar ein Kalorienverbrauch von 900kcal möglich! Damit schlägt schwimmen die meisten Sportarten, die sonst zum Abnehmen empfohlen werden. Schwimmen verbrennt sogar mehr Kalorien als Joggen! Beim Schwimmen sind viele Muskeln im Einsatz. Besonders empfehlenswert ist auch das Rückenschwimmen, denn dabei kommen auch die Bauchmuskeln stark zum Einsatz. Um den größtmöglichen Nutzen aus dem Schwimmtraining zu ziehen, sollte man aber natürlich nicht einfach nur gemächlich durchs Wasser plantschen. Eifriger Ganzkörpereinsatz ist gefragt!

Trainieren ohne schwitzen

Ich komme derzeit beim täglichen Walken ganz schön ins Schwitzen. An heißen Sommertagen vergeht vielen die Lust auf Sport. Wenn schon der Gang vor die Haustür die Schweißperlen auf die Stirn treibt, kann man sich kaum vorstellen, dass man sich bei diesen Temperaturen auch noch sportlich betätigen kann. Ganz anders beim Schwimmen, denn die Bewegung im kühlen Nass erfrischt auch noch nachhaltig und macht Spaß. Im Sommer gibt es für mich keinen besseren Sport als das Schwimmen!

Gratis-Massage inklusive

Ein weiterer positiver Effekt des Schwimmens ist, dass das vorbeiströmende Wasser wie eine Massage wirkt – und das völlig kostenlos! Diese Massage löst nicht nur Verspannungen, sondern strafft auch die Haut. Diesen Effekt kann ich bei mir sehr deutlich sehen. Wenn ich regelmäßig schwimme, straffen sich bei mir (selbst bei gleichbleibendem Gewicht!) besonders die Oberschenkel und die Oberarme.

Schwimmen ist ein Sport, der sich für jung und alt sowie dick und dünn gleichermaßen eignet. Den Sommer sollte man wirklich nicht ungenutzt verstreichen lassen – so oft wie möglich schwimmen zu gehen ist absolut zu empfehlen!

2 thoughts on “Schwimmen macht schlank und straff

  1. […] Mein Pool ist aufgestellt und wie jedes Jahr kann ich wieder einmal das selbe Phänomen beobachten: Mehrmals pro Woche schwimmen strafft den Körper ganz enorm. Schwimmen ist der ideale Sport zum Schlankwerden oder -bleiben. Schwimmen schont die Gelenke Der Auftrieb des Wassers sorgt dafür, dass wir unser Körpergewicht im Wasser kaum wahrnehmen. Selbst mit meinem […] Lesen Sie mehr […]

  2. Stefan

    Hallo Enigma,

    also ich kann das nur bestätigen. Im Sommer zieht es mich oft ins Freibad, wo ich schon ganz in der früh meine Bahnen schwimme. Im Hallenbad macht es mir nicht so viel Spaß, da die Luft meist nicht so gut ist.

    Ich würde gern mal testen, wie viel Kalorien man wirklich beim Schwimmen verbrennt. Sind ja doch meist 500 bis 1000 Kalorien pro Einheit. Vor kurzem hab ich nen Artikel über solche Fitnesstracker gelesen (hier, wen es interessiert: http://fitness-track.de/die-besten-fitne sstracker-fuers-schwimmen/). Bin am überlegen, ob ich mir auch so ein Ding zulegen soll, aber weiß nicht, welches …. ;O

    Habt Ihr vielleicht einen Tipp für mich?

    Danke und Grüße,
    Stef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>