Abnehmen mit Sport

Abnehmen mit Sport gelingt besser

1. Schritt – Ist aller Anfang wirklich so schwer?

Es ist logisch, dass uns sportliche Betätigung, sofern wir starkes Übergewicht haben, aufgrund unserer Körperfülle zunächst meist schwer fällt.

Anstatt uns aber an unserer aktuellen körperlichen Konstitution zu orientieren, setzen wir das Leistungsprinzip an und verlangen uns am Anfang zuviel ab. Wir haben vielleicht jahrelang keinen Sport getrieben und nun wollen wir über Nacht von Null auf Hundert kommen. Denken wir an Sport so denken wir an körperliche Verausgabung. Wir sehen vor unserem geistigen Auge wie wir schwitzend und keuchend an unsere Grenzen gehen. Meistens überschreiten wir aber unsere Grenzen in der Realität sehr schnell. Unsere ersten sportlichen Gehversuche sind oft schon deshalb zum Scheitern verurteilt, weil wir die Sache unüberlegt, überstürzt und keinesfalls bewußt und mit Bedacht angehen.   

Wir haben verlernt die Signale unseres Körpers zu erkennen und zu deuten, schlimmer noch, wir haben ihn vernachlässigt.

Der Weg zu körperlicher Betätigung beginnt im Kopf. Im Prinzip geht es zunächst einmal darum Bewegung nicht als Muss, lästige Pflicht oder gar als eine uns auferlegte Strafe zu betrachten.

2. Schritt – Die Entscheidung liegt bei uns – wir haben immer die Wahl – Bewegung ja oder nein

Wir können alles so lassen wie es ist , falls wir mit uns und unserer aktuellen Situation zufrieden sind.

Wir können uns aber auch entschließen Veränderung zuzulassen, mit kleinen Schritten anzufangen und wieder lernen den Körper – mit dem und in dem wir leben – zu achten.  

3. Schritt  – „Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant.“ (George Catlett Marshall jun.)

Beispielsweise können wir uns entscheiden, so oft es geht, einen kleinen Spaziergang in der Frühlingssonne zu machen und die Natur zu genießen anstatt die Zeit vor dem Fernseher oder vor dem PC zu verbringen. Abgesehen davon, dass uns die Bewegung  in der frischen Luft gut tut, stärken wir damit auch unser Immunsystem und regen unseren Stoffwechsel an. Auch dabei verbrennen wir bereits zusätzlich Kalorien und verbessern damit unsere Energiebilanz.

Wir können beschließen die Strecke, die wir dabei zurücklegen, jedes Mal ein wenig zu verlängern, vielleicht eine flottere Gangart zu wählen oder aber das Tempo immer wieder zu wechseln. Schon bald werden wir wieder Freude an unserer wachsenden Beweglichkeit und unserer steigenden Ausdauer empfinden. 

Alles ohne Zwang und nicht vergessen: Wir tun es für uns selbst – es ist lediglich eine Frage der Entscheidung!

One thought on “Abnehmen mit Sport

  1. […] Ist aller Anfang wirklich so schwer? Es ist logisch, dass uns sportliche Betätigung, sofern.www.abnehmen-und-sport.de/…/abnehmen-mit-sport.html Bookmark on Delicious Digg this post Recommend on Facebook Buzz it up Share on Linkedin Share on […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>