Ausdauersport stärkt schwache Herzen

Lange Zeit heiß es, Personen mit Herzschwäche sollten sich schonen, um das Herz nicht zu stark zu belasten. Ich finde das ehrlich gesagt schon lange ziemlich merkwürdig, denn unser Körper funktioniert nach dem „use it or lose it“-Prinzip. Was nicht benutzt wird, verkümmert. Muskeln, die nicht trainiert und gefordert werden, verschwinden. Auch das Herz ist ein Muskel. Das Herz zu schonen klingt für mich daher nicht unbedingt nach des Rätsels Lösung, wobei man natürlich vorsichtig sein und ärztlichen Rat einholen muss.

Ausdauersport stärkt das Herz

Dass Ausdauersportarten wie laufen, walken, schwimmen oder radfahren sich positiv auf die Gesundheit und auf das Herz auswirken, ist schon längst kein Geheimnis mehr. Dass dies aber auch für Menschen mit Herzschwäche gilt, geht aus einer neuen Studie hervor, von der ich heute in der Zeitung gelesen habe. Herzschwache Menschen leiden oft unter Muskelabbau im ganzen Körper (weil sie sich ja schonen müssen) sowie Atemnot und allgemeinem Schwächegefühl. Hier kann gezielter, sanfter Ausdauersport unter ärztlicher Beaufsichtigung Abhilfe schaffen, was sich sogar aufs Herz selbst positiv auswirkt!

Sport für Jung und Alt

Außerdem geht aus der Studie hervor, dass nicht nur junge Patienten sondern auch die Altersklasse 70+ von einem solchen Ausdauersportprogramm profitieren. Es ist also nie zu spät, mit Bewegung zu beginnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>