Bandscheibenvorfall und die Therapie

Gestern hatte ich meine zweiten Termin bei der Krankengymnastik. Anscheinend soll ich erst noch keine Übungen machen, ich bin noch zu verspannt. Ich werde erst mal gelockert und bekomme jede Menge theoretisches Wissen über anhaltenden Stress und was der mit den Muskeln macht.

Es ist erschreckend wie verspannt meine inneren Bauchmuskeln sind. Ich werde erst einmal mit Fingerdruck behandelt, ich denke es handelt sich um Akkupressur. Erst tut es schweineweh aber dann löst sich die Verspannung und Wärme breitet sich aus.

Zwei Behandlungen haben schon zur Folge, dass ich ohne Schmerzmittel auskomme, wenn das kein schöner Erfolg ist.

Komischerweise fühle ich mich nach so einer Behandlung so als ob ich ein hartes Training hinter mir habe.

Ich werde umdenken müssen und mein Training neu aufbauen. Ich merke jetzt dass ich mich wirklich überfordert habe. Ich habe trainiert als wäre ich gesund und habe vergessen dass mein Rücken einfach schon angeschlagen ist. Nun lerne ich wieder mehr auf mich zu hören und konsequent bei jedem Schmerz aufzuhören.

Erst einmal bin ich froh dass ich wieder mit dem Ergometertraining anfangen durfte und mit dem raschen Spazierengehen. Nach und nach werde ich lernen was für Sportarten gut für meinen Rücken sind und was ich vermeiden soll.

Erst einmal bin ich froh über die Art der Therapie und doppelt froh dass ich ohne Schmerzmittel auskommen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>