Fit durch die Menopause

Ich schrieb hier ja schon öfter, das für mich persönlich, die Menopause eine sehr interessante Zeit ist. Ich geniesse das Älterwerden sehr, und beobachte auch nicht ungerne die Faltenbildung in meinem Gesicht. Allerdings bin auch ich nicht gänzlich Beschwerdefrei. Aber Probleme und so kleine Widerigkeiten sehe ich gerne als Lernstufen. Das macht es leichter. Wenn ich feststelle das etwas in meinem Körper, oder in meiner Psyche, nicht so richtig rund läuft, setze ich mich damit auseinander und suche nach Lösungen.

Ich schrieb ja schon, dass ich schon feststelle das ich nicht mehr so fit wie früher bin. Oder sagen wir mal so, dass ich anders fit bin. Gute Leistung bringe ich bei

Meditativen Sportarten (Yoga, Qui Gung usw.)

Ausdauersport ( Power Walking, Schwimmen, Nordic Walking, Extrem Hunde Walking)

Während mich diese hektischen Aerobic und Laufgeschichten mich nur annerven. Vielleicht liegt es daran das ich mich insgesamt in einer Entschleunigungsphase befinde. Damit meine ich, dass ich mir bewusst mehr Zeit lasse und genau wahrnehme.

Überhaupt stelle ich fest, dass es eine Zeit des intensiven Erlebens ist. Da ist eine ganz neue Sensibilität. Gefällt mir sehr gut. Auch wenn ich nicht Marathonlaufe, oder dauernd im Fitnessstudio hänge, bin ich doch fiter als vor einigen Jahren. Also kann es auf meine Art nicht ganz falsch sein.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>