Laufend Abnehmen

Im Winter fällt es mir besonders schwer abzunehmen. Es ist nicht einmal so sehr, dass die weihnachtlichen Naschereien mich verlocken. Es ist einfach so, dass ich ab Herbst mehr Appetit auf Deftiges und Süßes habe. Aber was am Schlimmsten ist, ich mag mich im Wintergrau nicht so richtig zum Sport aufraffen. Da ich nun aber finde, das es sicher eine Bedeutung hat, dass ich zum Winter hin langsamer und hungriger werde, habe ich mir überlegt dem Rechnung zu tragen. Ich werde das Frühjahr und den Sommer dazu nutzen abzunehmen, und den Herbst und Winter um mein Gewicht zu halten. Das wird eine Menge Stress nehmen. Damit ich nun aber nicht komplett einroste, gibt es eine eiserne Regel für den nächsten Winter.

Jeden Tag eine Stunde spazierengehen, walken oder Nordic Walken an der frischen Luft.

2 x die Woche Yoga

Für Frühjahr und Sommer ist da deutlich mehr geplant.

Schwimmen

Radfahren

Nordic Walken

Laufen

Yoga

und was mir sonst noch so kommt. Während ich im Winter vielleicht auf 1 1/4 Stunde Sport pro Tag komme, werden es im Frühjahr leicht 2 Stunden täglich sein.

Ich weiß es hört sich merkwürdig an, es so zu planen, aber ich höre gerne auf meinen Körper und arbeite mit ihm zusammen, daher erscheint es mir kontraproduktiv, jeden Herbst und Winter wieder mit ihm in den Clinch zu gehen. Wohlgemerkt, es geht nicht darum den Winter auf der Couch zu verbringen, sondern darum, einen Rhytmus zu finden.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>