Mal wieder ausgebremst

Ich möchte wirklich mal wissen was los ist. Immer wenn sich so langsam eine Routine in Sachen Sport aufbaut, werde ich ausgebremst. Gestern habe ich mir den Fuß vertreten. Also genau genommen die beiden mittleren Zehen am rechten Fuß verknackst. Das tut nun nicht sehr weh, wenn ich normal gehe, aber beim Walking stört es schon sehr. Um dann aber auch ganz sicher zu gehen, dass ich wirklich ausgebremst bin, ist meine rechte Schulter wieder viel schlimmer geworden. Gestern abend habe ich auf schmerzhafte Weise noch einmal vor Augen geführt bekommen, das die Schleimbeutelentzündung zwar besser ist (war) aber nicht weg ist. Ich kam vor unserem Bett ins Stolpern und wollte mich mit dem rechten Arm abfangen und dann war da nur noch Schmerz.

Wie es aussieht wird das ein ruhiges Wochenende in Sachen Sport. Zu allem kämpfe ich mit einer Drachin die nicht weiß ob sie rot werden will, oder besser weiß bleibt. Zur Erklärung. Durch die Menopause spinnt mein Zyklus und es passiert schon mal, dass eine Mens ausbleibt. Das wäre ja weiter nicht schlimm, leider sind bei so einer weißen Drachin die gleichen Symptome wie bei einer roten.

Ich denke wenn der Körper so deutlich nach Ruhe schreit soll er sie haben.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

3 thoughts on “Mal wieder ausgebremst

  1. […] schreibe ich ab heute wieder auf und auch wenn ich sportlich nicht so aktiv werden kann, so werde ich doch mit dem Essen vorsichtig sein. Vorgestern habe ich […]

  2. Och Karin, auch das kenne ich zu gut. Wie wünscht man sich doch endlich mal in einer Routine bleiben zu dürfen aber nein, irgendwas ist immer!!
    Dann genieße eben ein ruhiges sonniges Wochenende und dann geht es weiter. Hoffentlich werden die Schmerzen besser und diese blöde langwierige Schleimbeutelentzündung löst sich hoffentlich bald auf.
    lg
    Renate

  3. Ach Renate das wünsche ich mir auch. Das ist so nervig und ich würde so gerne sporteln. Im Moment liege ich aber mit den Amelia Peabody Büchern im Bett und geniesse „Die goldene Göttin“. Das ist auch mal schön.
    Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>