Rückenschwimmen und Yoga

Zur Zeit macht mir meine Schulter wieder Probleme. Das schränkt natürlich meine sportliche Aktivität deutlich ein. Aber so ganz ohne möchte ich auch nicht also habe ich mir überlegt, dass Schwimmen ja sehr wohl geht. Ich verlege mich nun aufs Rückenschwimmen. Hier brauche ich die Arme nur rudimentär einzusetzen und gleichzeitig kräftigt es die Beinmuskulatur. Ich mag so gerne durch strampeln meinen Antrieb gestalten. Das schöne ist, dabei es strengt an und es spritzt herrlich. Wieder ein Moment in dem ich merke das mein inneres Kind altersmäßig nicht mit meinen lädierten Knochen übereinstimmt. 🙂
Das mit der Schulter macht mir schon Gedanken. Aber der Arzt meint, da hilft nur schonen.
Also mache ich Walking statt Nordic Walking zu Rückenschwimmen statt Langstrecken Brustschwimmen. Nur weil ein Körperteil eingeschränkt ist, braucht mensch ja nicht gleich den gesamten Körper in Stasis zu bringen. Yoga und sanfte Dehnungsübungen tun ihr übrigens das Muskeln und Sehnen geschmeidig bleiben.

Technorati Tags: ,

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>