Schwimmen – am liebsten im Meer

Ich schwimme gerne und ich kann es immer gut geniessen im Wasser zu sein. Das ist nicht nur Sport für mich, sondern auch Meditation. Da fühle ich mich losgelöst von allem und gleichzeitig mit allem verbunden. Am Besten funktioniert das im Meer. Da geht nichts drüber. Das habe ich besonders daran gemerkt, als eine Freundin mich fragte ob ich mitkomme zur AQUA-Fitness in der Schwimmhalle. Da war sofort Widerwillen und ich hatte dieses schwitzige Gefühl das mich immer in Schwimmhallen überkommt. In diesen überheizten Räumen mit dem zu hochtemperierten Wasser fehlt mir der Erfrischungseffekt und die frische Luft. Wenn ich da raus komme bin ich immer nur müde, während ich im Meer rumpaddeln kann und mich nur gut fühle.Das kältere Meerwasser ist auch gleichzeitig stärkend fürs Bindegewebe und die frische Luft regt den Stoffwechsel an. Sicher gehe ich auch im Winter in die Halle, aber nicht so gerne. Nachdem Renate und ich am 8. März das erste Mal in der Ostsee waren und ich mich so sauwohl danach gefühlt habe, beschloss ich zu jeder Jahreszeit mal eben rein zu hüpfen. Sicher werde ich im Winter nicht lange schwimmen, aber mal eben eintauchen. Warum nicht mal Grenzen überschreiten? Dem Immunsystem kann es nur gut tun.Ich weiß sicher das nicht jede/r das Glück hat vor der Tür ein Meer zu haben, und will ja auch gar nichts gegen Schwimmbäder sagen. Ist eine tolle Einrichtung und die Sportangebote dort sind recht vielseitig, zumindest hier in Kiel, aber frische Luft und Wasser ist einfach eine tolle Verbindung.Es gibt ja in Schwimmhallen immer einen Warmbadetag. Ich würde mich über einen Kaltbadetag freuen. Wo das Wasser so um 18° rum hat und vielleicht die Innentemperatur entsprechend wäre.  Aqua Fitness lässt sich übrigens auch wunderbar in natürlichen Gewässern machen.  

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>