Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Essen vor dem Sport

16 Jul

Autor: Requendel - Kategorie: Blog Requendel, Ernährung beim Sport, Stoffwechsel anregen

Ich habe früher öfter mal den Fehler gemacht, vor dem Training nicht ausreichend gegessen zu haben. Es kamen so viele Tipps dass man noch vor dem Frühstück trainieren soll etc. Dabei habe ich wieder mal gemerkt dass es am besten ist selbst auszuprobieren was einem am besten bekommt. Da zum Abnehmen einzig und alleine die Energiebilanz wichtig ist, brauche ich mich dann ja über andere Einzelheiten keinen Kopf zu machen. Das hat mich schon mal sehr erleichtert. Es kursieren so viele unterschiedliche Ratschläge, dass man völlig verwirrt ist wenn man das Richtige für sich sucht. Ich habe zum Beispiel zwei Bücher über Ernährung. In den Kapiteln  über Sport stehen absolut gegensätzliche Ratschläge. Ich habe es dann so gehalten wie mit meinen ganzen Abnehmbüchern, ich habe sie ignoriert und im Selbstversuch getestet was mir am besten bekommt.

Da ich kein Profisportler bin und auch nicht irgend welche Wettkampf- oder Leistungs- oder Muskelzuwachabitionen habe, brauche ich diesen ganzen Eiweißzirkus auch nicht mit zu machen. Ich bekomme durch meine tägliche gesunde Ernährung genug Eiweiß.

Jetzt gerade ist mein Sportrucksack gepackt, die Wasserflasche frisch gefüllt und gerade bevor ich dieses Beitrag begonnen habe, habe ich ein Frühstück beendet. Dabei wurde mir mal wieder klar wie wichtig dieses Frühstück ist und mit wie viel mehr Energie ich ins Training gehe, als wenn ich nur Obst gegessen hätte.

Mein Früstück besteht aus einem Pott Kaffee mit zwei Scheiben Roggenvollkornbrot. Die eine Scheibe ist mit Hefepaste und Magerquark bestrichen, mit Kresse bestreut und mit Gurtenscheiben belegt. Die andere Scheibe hat eine Scheibe Käse und Tomatenscheiben. Das Früstück gibt für einen längeren Zeitraum Energie. Zwischen Frühstück und Training sind etwa 2 Stunden, so dass ich unbelastet trainieren kann.

Da ich direkt nach dem Training noch für Besorgungen in die Stadt gehe, nehme ich mir vorsichtshalber noch ein Sojamilchgetränk Vanille und Knabberriegel aus dem Bio-Laden mit. So habe ich schnell was bei der Hand falls ich hungrig werde und kann den Versuchungen von Nordsee und Co widerstehen.

Ich halte mir immer vor Augen dass ich beim Sport jede Menge Kalorien verbrauche, deswegen ist es völlig in Ordnung auch entsprechend viel zu essen.  Den Fehler hungrig zum Sport zu gehen habe ich ein paarmal gemacht und das Ergebnis war immer nur ein frustrierendes Training.

So, jetzt aber los, ich freue mich darauf mich austoben zu können.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/blog-requendel/essen-vor-dem-sport.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top