Frühsport im Sommer – gut für die schlanke Linie

Heute früh habe ich es das erste Mal ausprobiert und ich bin begeistert. Ich stehe um 5 Uhr früh auf und genieße die herrlich unverbrauchte Luft und die Frische der ausklingenden Nacht.

Nach einer Tasse Kaffee und einem sehr leichten Frühstück,  habe ich dann meine Schwimmklamotten gepackt und bin ‚raus gegangen. Mit einer kurzen Busfahrt bin ich am Startpunkt für meinen Weg zum See. Wenn ich kräftig Walke, brauche ich eine knappe habel Stunde bis ich da bin. Zum Glück durchzieht unser Stadtwald die Stadt und ich kann die ganze Zeit unter Bäumen laufen.

Angekommen am See, war ich dann auch reif fürs Wasser und bin eine sehr kräftige Runde geschwommen, außer mir waren nur ein paar Jogger unterwegs und eine Frau, die in der Nähe wohnt und jeden Morgen schwimmen geht.

Nachdem ich eine Weile auf dem Steg gesessen habe und mich ausgeruht habe und den immer noch frühen Morgen genossen habe, bin ich dann nicht ganz so schnell zurück zur Haltestelle gegangen.

Als ich dann noch vor 8 Uhr wieder zuhause war, ging es mir gnadenlos gut, ich fühlte mich erfrlsicht und voller Power für den Tag. Nach einer weiteren kleinen Obst-Joghurt-Mahlzeit konnte ich mich dann in den Alltag stürzen. Den ganzen Tag begleitet mich das gute Gefühl schon früh etwas für meinen Körper und für meine Seele getan zu haben und jetzt, wo es richtig heiß ist, kann ich mich ausruhen oder die Sonne genießen, je nachdem wie ich gelaunt bin.

Es lohnt sich früh aufzustehen, besonders im Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>