Heißhunger an Trainingstagen wird weniger

Seit den letzen Beiden Trainingstagen merke ich mit Erleichterung, dass mein Heißhunger nach dem Sport weniger wird. Mir scheint mein Stoffwechsel arabeitet jetzt besser und zapft schneller die Reserven an.

Es liegt wohl daran, dass ich jetzt weiß wie ich vor dem Sport am vernünftigsten esse. Rechtzeitig genug dass ich keine vollen Magen mehr habe, aber noch nahe genug am Sport dass ich die volle Energie zur Verfügung habe.

Gestern war es sehr deutlich. Ich habe gut gegessen vor dem Sport und hatte danach nur noch auf das Hunger, was ich eh geplant hatte, nämlich gegrillten Tofu, den ich vorher in thailändische Fischsoße eingelegt hatte und einen schlichten kleinen Salat mit Joghurtsoße (selbsgemacht und daher kalorienarm).

Direkt nach dem Training habe ich mit einer Freundin noch etwas getrunken (auch nur eine Weißweinschorle) und das war es dann auch für den Tag. Ohne diesen Heißhunger lohnt sich der Sport so richtig für die Energiebilanz.

One thought on “Heißhunger an Trainingstagen wird weniger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>