Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Schwimmen

14 Feb

Autor: Requendel - Kategorie: abnehmen mit Schwimmen, Blog Requendel

Gestern war ich seit längerer Zeit mal wieder Bahnenschwimmen. Ich wollte trainieren und nicht baden. 1000 Meter hatte ich mir als Ziel gesetzt, ich hätte mich aber nicht überfordert und hätte auch vorher aufgehört wenn es nötig gewesen wäre.

Aber nein, zu meinem Entzücken habe ich gemerkt dass ich mich wirklich fit fühle. Das Schwimmen fiel mir leicht, nach den ersten 200 Metern war ich eingeschwommen und hätte noch lange weiter machen können. So ab 600 Meter war ich dann richtig warm und konnte noch etwas auf Geschwindigkeit gehen. So habe ich die 1000 Meter in 25 Minuten geschwommen. Das war für mich Rekord. Und das Schöne dabei war dass ich absolut nicht erschöpft oder außer Atem war, ich hätte noch locker weiter schwimmen können. Ich habe mich aber dazu entschieden aufzuhören und erst langsam anzufangen.

Jetzt habe ich ein neues Ziel, ich möchte auf 2000 Meter kommen. Und das innerhalb von einer Stunde. Mal sehen wie lange ich dazu brauche um das zu schaffen.

Schwimmen war immer schon mein liebster Sport und gerade mit starken Übergewicht ist es einfach ideal. Gut dass es in vielen Schwimmbädern XXL-Tage gibt. Da kann man mit starken Übergewicht hin ohne sich zu schämen. Das macht die Schwelle niedriger und motiviert. Ich bin im Nachhinein stolz darauf dass ich mir das Schwimmen noch nie habe vermiesen lassen und dass ich es auch in meinen dicksten Zeiten geschafft habe 1000 Meter zu schwimmen. Nur habe ich dafür eben sehr sehr lange gebraucht und habe oft Pause gemacht indem ich mich habe im Wasser treiben lassen.

Und gestern habe ich es genossen meine neuen Kräfte auch im Wasser zu spüren.

Leider ist das Schwimmen immer noch eine Kostenfrage für mich. Vielleicht schaffe ich es mir einmal die Woche Schwimmen zu leisten. Vielleicht mit einer 10ner Karte. Es ist so eine ideale Ergänzung zum Sport im Fitness-Studio. Im Sommer möchte ich dann wieder mehr ins Freie. Walken oder vielleicht auch Joggen, mal sehen.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/blog-requendel/schwimmen.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 5 Kommentare zu “Schwimmen”

  1. Albina meinte am 6. Februar 2009 - 19:53 Uhr

    Hallo, war gestern im Schwimmbad und habe auch 1ooo m geschafft in 26 min bin Jahre schon nicht mehr schwimmen gewesen, habe mich auch total darüber gefreut.

    ID 92

  2. tom meinte am 20. Juli 2010 - 18:41 Uhr

    Hallo Ihr Schwimmer,

    ich habe leider auch ziemliches Übergewicht angesammelt. (m, 180cm, 115kg). Es waren schonmal 10kg weniger nach dem letzten sportiven Anlauf, aber diesmal will es einfach nicht klappen.

    Ich bin dann schwimmen gegangen. Der erste Tag war so grausam! Ich habe gedacht, ich könne überhauot nicht mehr schwimmen. Dabei war das früher ein beliebtes Hobby von mir (kein Wettkampf, aber doch schon mal Stilübungen…).

    Ich habe dann mit Ach und Krach 8 Bahnen in dem Microbecken (20m je Bahn) geschafft, ohne abzuglucksen.

    Am nächsten Tag waren es schon 20 Bahne und inzwischen schwimme ich mindestens 2 x 1000m am Stück, also mit Päuschen zwischen den 1000m-Abschnitten. Zeit nehme ich mir dafür bewusst immer eine halbe Stunde, eher hänge ich ein paar Meter dran… So komme ich inzwischen bei genauer Rechnung auch auf 1200m in 30Minuten, ohne mich totzuackern.

    Gewichtsverlust ist noch nicht zu spüren, aber eine erhebliche Fitnesssteigerung, keine Muskel- und Gelenkschmerzen mehr, besserer Schlaf (soar bei der momentanen Hitze. 28°C im Schlafzimmer).

    Ich mach weiter und ergänze jetzt noch durch Radfahren. Das war immer meine zweite Leidenschaft, zwar ebenfalls nicht als Wettkämpder, aber doch schon regelmäßig 80km-Touren. Hier imn Harz reichen dann allerdigns auch 40 bis 55km ;-))

    Freue mich über andere Erfahrungsberichte.

    Tom vom Berg

    ID 261

  3. Requendel meinte am 26. Juli 2010 - 09:06 Uhr

    Hey Tom, herzlichen Glückwunsch, das war ja ein super Einstieg in das Training. Bei mir war es genau so. Erst kam das Schwimmen und dann begann ich langsam mich für andere Sportarten zu interessieren.
    Bezüglich des Gewichtverlustes immer daran denken, dass Muskeln schwerer als Fett sind und es sein kann, dass man in der ersten Zeit sogar mehr Gewicht auf die Waage bringt.
    lg
    Requendel

    ID 262

  4. Sara meinte am 5. September 2011 - 17:49 Uhr

    Hallo zusammen 🙂
    Nach einem 3/4 Jahr Verletzungspause war ich heute endlich wieder trainieren und habe 2000 Meter in 47 geschafft. Hab mich echt sehr gefreut.
    Liebe Grüße

    ID 970

  5. Herbert meinte am 8. Dezember 2011 - 07:48 Uhr

    Moin Leute!
    Auch ich habe/hatte mit Übergewicht zu kämpfen. „habe“ deshalb, weil ich immer noch stolze 124Kg bei 1,85m auf die Waage bringe, „hatte“ deshalb, weil es vor einem Jahr noch knapp 160Kg waren.

    Um mal eines ganz klar zu sagen: Vergeßt das Joggen mit Übergewicht. Ihr macht euch alles kaputt!

    Ich gehe seit Anfang diesen Jahres mit einem guten Freund zwei mal pro Woche schwimmen. Unser Ziel war es, die Schwimmabzeichenvorgabe für Brustschwimmen in der Alterklasse bis 30 Jahre (

    ID 1524

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top