Sportroutine

So langsam komme ich in eine  Sportroutine hinein. Der Sport hat seinen festen Platz in meinem Kalender und ich brauche nicht mehr darüber nachzudenken wann ich was mache.

Sport ist also ein genauso wichtiger Termin für mich wie Arztbesuche oder Arbeit oder Treffen mit Freunden.

Das ist wichtig, denn es stellt sicher dass man wirklich regelmäßig dabei bleibt.

Der einzige Faktor, der die Routine ein wenig durcheinander wirbeln könnte, ist mein Rücken. Vergangenen Mittwoche hat er wieder angefangen zu schmerzen und so habe ich den Rückenkurs ausfallen lassen, ich wollte den Rücken nicht noch mehr belasten bei dem akuten Schmerz. Ich habe dewegen ein ausgiebiges Training gemacht ohne den Rücken zu belasten.

Es tat gut in Bewegung zu bleiben und langsam wird es wieder besser.

Demnächst werde ich den Trainer noch mal ansprechen, damit er mir noch mehr Übungen zeugt und meinen Trainingsplan überarbeitet.  Ich würde gerne noch mehr für den Bauch und für die Schultern tun.

An den beiden Tagen, an denen ich Kurse habe,  plane ich die kleine Runde an den Kraftgeräten ein, wie ich sie bisher gemacht habe. Freitags, wenn ich keinen Kurs habe und schon vormittags ins Studio gehe,  möchte ich in Zukunft eine große Krafttrainingseinheit machen, mit mehr Übungen. Mal sehen was der Trainer zu diesem Plan sagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>