Stepbrett

Im Moment mache ich ja einen Rückenkurs in meinem Fitnessstudio und dort habe ich das Training mit dem Stepbret kennen gelernt.

Ich dachte die diesen Brettern eigentlich immer an Step-Airobic und bin nun aber begeistert was für andere Möglichkeiten sie eröffnen.

Wir haben verschiedene Übungen auf der Matte gemacht und brauchten die Bretter um uns mal mit den Händen oder Armen und mal mit den Füßen oder Knien abzustützen und die Übungen entsprechend zu verstärken oder zu verändern.  Die Übunge für die Schultern merke ich immer noch. Sie war einfach und effektiv.

Inzwischen denke ich dass so ein Brett eine sinnvolle Anschaffung für das Training zuhause sein kann. Gerade in Verbindung mit den Therabändern kann man es gut nutzen, besonders wenn es höhenverstellbar ist und dabei groß genug, ist, dass man sich mit dem Rücken auf das Brett legen kann.

Mit Hilfe von Therabändern kann man so das Negative Bankdrücken machen und Übungen, die man sonst nur vom Training im Fitnessstudio kennt.

Mein momentaner Muskelkater zeigt mir, wie effektiv das Training mit dem Brett war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>