Toben wie die Kinder

Wenn dieser Artikel veröffentlicht wird, sind wir vielleicht gerade am Ostseestrand. Dort gibt es natürlich reichlich Gelegenheit zum Sport treiben und zum Bewegen. Wir laufen und schwimmen ausgiebig. Aber wenn wir uns einfach mal in die Sonne legen wollen und nicht so recht Lust auf Sport haben, können wir uns ganz einfach mehr Bewegung verschaffen indem wir uns an die Kindheit erinnern.

Wir veranstalten kurze Wettläufe vom Liegeplatz ins Wasser, wir machen Bockspringen auf unseren Rücken, wir machen Hindernisläufe im flachen Wasser indem wir abwechselnd Bockspringen oder zwischen den gespreizten Beinen durchtauchen. Wir katapultieren uns im etwas tieferen Wasser über die Schulter, machen Wasserschlachten und und und. Je mehr man von diesen Kindereien zulässt, je mehr man einfach so herumtobt, desto mehr fällt einem ein. Es ist doch völlig egal was die Leute sagen. Es macht einen riesigen Spaß und irgendwann kreischt und lacht man genauso laut wie die Kinder. Das hat den doppelten Effekt denn das macht zudem noch sehr gute Laune.

Wenn man dann wieder auf das Handtuch geht, dann merkt man was man getan hat, wie außer Atem man ist obwohl man ja eigentlich keinen richtigen Sport gemacht hat. Und als guter Nebeneffekt ist die Laune sprunghaft angestiegen.

Also keine falsche Scham, lernt von den Kindern und lasst euch nicht die Freude am Toben nehmen. Es tut so gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>