Das reinste Aprilwetter

Momentan spielt das Wetter echt verrückt hier. Vor ein paar Tagen war es noch eiskalt, es hat geschneit und war glatt. Die letzten beiden Tage wurde es wieder rapide wärmer, fast schon frühlingshaft (gestern ABEND 10 Grad plus!!). Dafür kam abends ein total starker Sturm auf, der pfiff die ganze Nacht durch die Gegend dass ich schon Gedanken an den Weltuntergang schürte.

Heute früh – kein Sturm mehr, stattdessen wieder angenehme Plusgrade, absolute Windstille und – sobald es hell zu werden begann – Sonnenschein! Ach war das Laufen eine Freude! Hab mich dann schon total darauf gefreut, heute Nachmittag noch eine Runde mit meinen Walkingstöcken draufzulegen, aber mittags kam auf einmal wieder Sturm auf, dazu Wolken und Regen. Ich habe beschlossen mich vom Wetter nicht abhalten zu lassen, und gut war’s!

Ich habe mich entschieden, das Waldstück das sich in meiner Nähe befindet, nicht zu verlassen. Die Bäume haben zwar ziemlich beängstigend geknarrt und gewackelt, aber immer noch besser als im freien Feld vom Winde verweht zu werden (ich schau mir lieber den Film an!). In dem Waldstück gibt es auch einen Fluss, der diese Bezeichnung eigentlich normalerweise nicht verdient, meistens handelt es sich eher um ein armseliges Rinnsal. Aber heute, puh! Ein reißender Fluss, der richtig getobt hat. Ich hörte nur das Tosen des Flusses und den Sturm in den Bäumen, das war einfach herrlich!

Hinterher war ich echt mächtig stolz auf mich! Momentan hab ich gewichtsmäßig so einen guten Lauf, da will ich einfach alles daransetzen dass das auch so weitergeht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>