Esssünden zu Weihnachten durch Sport ausbügeln

Sport zu Weihnachten? Nun, warum eigentlich nicht? In den nächsten paar Tagen ist es so gut wie unmöglich, leckerem (und vor allem VIELEM) Essen aus dem Weg zu gehen. Wer in der letzten Woche des Jahres nicht unbedingt gesteigerten Wert darauf legt, ein paar Kilo zuzunehmen, tut gut daran, sich auch zu Weihnachten zu bewegen.

Nichts spricht dagegen, auch in der festlichsten Zeit des Jahres den Sportrhythmus beizubehalten. Wer täglich laufen oder walken geht, kann das zu Weihnachten genausogut beibehalten. So trainiert man sich die vortags zugeführten Kalorien gleich wieder ab und kann sich in Sachen Gewicht in Schadensbegrenzung üben.

Ich für meinen Teil bleibe meinem Sportprogramm jedenfalls auch in den nächsten paar Tagen treu!

Aber es spricht natürlich auch ganz und gar nichts dagegen, die Festzeit in vollen Zügen zu genießen und einfach faul zu sein und zu schlemmen. Aber nicht vergessen: Nach den Festtagen wird der Weihnachtsspeck schnellstens wieder abtrainiert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>