Fit im Rücken

Für mich sind Rückenschmerzen mit das Schlimmste. Tut der Rücken weh ist gleich jede Bewegung schmerzhaft und das schlimme ist, dass mensch nun in die Fehlhaltung geht, um die Schmerzen im Rücken zu lindern, dabei aber wiederum an anderen Stellen Beschwerden herauf beschwert. Hier helfen einmal die Übungen aus der klassischen Rückenschule, wie mensch sie beim Orthopäden, so er/sie denn das Glück hat einen guten zu finden (ein Glück das mir bis dato versagt blieb) bekommt, oder ein gutes Buch.

Eine treue Begleiterin in Sachen Rücken ist mir da Luisa Francia. Sie hat zwei Bücher zum Thema sanfte Bewegungen geschrieben. Eines bezieht sich direkt auf den Rücken und heißt:

Sanfte Wirbelstürme, vergessene Flügel von Luisa Francia

Hier sind sanfte Dehnungs- und Streckübungen, sowie allerlei wissenswertes zum Thema Rücken vermerkt.

Ein weiteres Buch von Luisa zum Thema Bewegung ist.

Auf Katzenpfoten in die Nirwanarolle

Dieses ist nun nicht so speziell auf Rücken ausgerichtet, sondern eher darauf, wie Frau beweglich und entspannt durchs Leben kommt. Da gibt es auch eine CD zur Entspannung bei.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

One thought on “Fit im Rücken

  1. Rücken-Übungen sind sehr wichtig, um Verspannungen zu lösen und symmetrische Muskeln aufzubauen.

    Allerdings kann nicht Jedem damit geholfen werden. Es gibt zahlreiche Ursachen für Rückenschmerzen, die unterschiedliche Lösungen oder zumindest Ergänzungen zu den Rücken-Übungen erfordern.

    Ein Beispiel: Derzeit befinden wir uns im dunkelsten Winter seit fast 70 Jahren – dies trägt dazu bei, dass Depressionen derzeit stark zunehmen. Psychische Belastungen spielen eine sehr wichtige Rolle bei Rückenschmerzen. Hier können Tageslicht-Lampen hilfreich sein.

    Allerdings geht es hier nicht nur um psychische Belastungen, die ihre Ursache im einzelnen Individuum finden. Vielmehr sind es auch äußere Umstände – wie das Beispiel mit dem dunkelsten Winter zeigen sollte -, die das psychische Wohlbefinden negativ beeinflussen. Hierzu gehören zunehmend auch Unzufriedenheit mit der sozialen Situation und Angst vor der Zukunft – dies macht Einen ein wenig skeptisch hinsichtlich der Chance, den Trend zu einer allgemeinen Zunahme der Rückenschmerzen in unserer Gesellschaft wieder umdrehen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>