Fortschritte beim Sport

Ich mache jetzt ja wieder das Aiqum-Sportprogramm mit den Kraftübungen zuhause, auf der Matte.

Es gibt da eine fiese Übung für die Bauchmuskeln (gibt es überhaupt nicht fiese Bauchmuskelübungen?), bei der man sich hinsetzt und die Beine leicht vom Boden hebt und dann die Beine abwechselnt nach vorne streckt.

Ich weiß noch in meiner allerersten Zeit, als ich gerade mit dem Sport angefangen hatte und noch fast mein volles Startgewicht hatte, habe ich diese Übung schon mal auf dem Plan gehabt. Ich habe versucht und versucht und konnte sie nicht machen. Nicht weil mir die Kraft fehlte um die Beine anzuheben, sondern weil die Beine so schwer waren.

Ich bin immer nach vorne gekippt und die Beine lagen wieder auf dem Boden. Ich mußte meinen Oberkörper fast ganz nach hinten legen, um das Gewicht der Beine auszugleichen.

Jetzt habe ich diese Übung nach langer Zeit mal wieder im Plan und diesmal kann ich so sitzen bleiben, wie das Übungsvideo es vorschreibt. Mit fast ganz aufgerichteten Oberkörper und mit den Händen nur leicht nach hinten abgestützt.

Außerdem schaffe ich lässig die 30 vorgeschriebenen Wiederholungen. Davon habe ich vor drei Jahren nicht einmal zu träumen gewagt.

Was das Ausdauertraining angeht, muß ich noch was tun. Ich bin doch ganz schön aus der Übung gekommen. Ich merke deutlich wie wichtig es ist wirklich regelmäßig und über einen langen Zeitraum was zu machen.

Leider mußte ich ja bei der niedrigsten Stufe anfangen, das heißt bei 15 Minuten täglich bei 100 Watt. Das ziehe ich noch eine Woche durch bis zum nächsten Figurtest, dann werde ich auf eine halbe Stunde täglich erhöhen, dann dürfte ich wieder drin sein.

Das ist meine Pflichtübung. Als Kür übe ich dann das Ergometerfahren bei 150 Watt. Bisher schaffe ich noch nicht länger als 4 Minuten, aber es steigert sich und auch in 4 Minuten verbraucht man Kalorien, die sich schon deutlich auf die Energiebilanz auswirken. Jede Minute zählt, jede Minute lohnt sich. Begonnen habe ich mit 2 Minuten, ich steigere mich langsam.

Weiterhin habe ich Fortschritte bei den Dehnübungen. Da bin ich wieder in meiner alten Form und komme sogar weiter.  Das tut gut und macht Spaß.

Am Mittwoch geht die Krankengymnastik wieder los, da werde ich wohl noch andere Übungen dazu lernen.

So wie ich es jetzt mache, werden die Schmerzen nicht stärker, das heißt es schadet nichts, es tut eher gut.

2 thoughts on “Fortschritte beim Sport

  1. […] man dazu noch ab und zu die Fettverbrennung ankurbelt, steht dem flachen Sommerbauch nichts mehr im Weg! verwandte BeiträgeBauch, Beine und Po – Ideale Fitnessübungen 8. April […]

  2. […] hatte ich meine zweiten Termin bei der Krankengymnastik. Anscheinend soll ich erst noch keine Übungen machen, ich bin noch zu verspannt. Ich werde erst […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>