Frühjahrsputz verbrennt auch Kalorien

Heute hat nun auch ganz hochoffiziell und kalendermäßig der Frühling begonnen, das Wetter ist ja schon länger sehr frühlingshaft mild. Und so habe ich mir heute ein Herz gefasst und einige ungeliebte Tätigkeiten erledigt bzw. in anderen Worten den Auftakt zum Frühjahrsputz begangen!

Ich habe mal den Aiqum Kalorienrechner befragt und habe Haushaltstätigkeiten mittlere Belastung eingegeben, da komm ich bei meinem Gewicht auf einen Kalorienverbrauch von 350 pro Stunde! Ist doch nett, oder?

Ich habe vorm Haus fleißig gekehrt, da kam eine ganze Menge Schott und Dreck zusammen. Die Außenjalousien hab ich ebenfalls geputzt und zum Schluss noch die Terrasse mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet. Ich bin nicht unbedingt jemand der gern putzt und saubermacht, aber es hat mir ein absolutes Hochgefühl verliehen, dass ich überhaupt nicht außer Atem kam und auch kein einziges Mal auch nur ansatzweise Rückenschmerzen verspürte! Früher mit 50 Kilo mehr hätte ich alles das niemals an einem Nachmittag geschafft, ich hätte mir das Pensum auf mindestens 3 Tage aufteilen müssen und wäre an jedem einzelnen dieser Tage geschlauchter gewesen als heute. Genaugenommen bin ich auch eigentlich überhaupt nicht geschlaucht, eher angenehm müde. Ein gutes Gefühl, einen produktiven Tag gehabt zu haben und Dinge tun zu können, die eigentlich eh völlig normal sind und für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Nur für mich war das nun mal jahrelang absolut keine Selbstverständlichkeit.

Ich bin heute zig mal die Leiter auf und ab gestiegen, dann ständig in den Keller runter und wieder rauf, durch Haus und Garten gewuselt und es war gar nicht anstrengend. Das Leben kann so lebenswert sein, wenn man weniger Gewicht mit sich herumschleppt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>