Gehirnjogging – Bewegung gegen Depressionen

Ich gehöre zu den wenigen Menschen die gerne alleine laufen gehen. Wenn ich mit jemand zusammen Walke dann muss ich mein Tempo anpassen und mich neben der körperlichen Anstrengung noch auf ein Gespräch konzentrieren. Das mag ich nicht gerne. Aber ich denke gerne beim Laufen. Ich schreibe ja nicht nur hier in dem Blog, sondern auch Geschichten und sogar manchmal längere Romane. Da gibt es immer viel zu überlegen und zu koordinieren. Mal ganz abgesehen von meinem täglichen Wahnsinn, der ja auch bearbeitet werden will. Nun habe ich fest gestellt, dass ich besonders denkeffektiv bin, wenn ich mich bewege. Da flutscht es nur so. Besonders gut, geht es beim Nordic Walking. Es erstaunt mich immer wieder auf was für Ideen ich da komme, und wie gut ich Unklares strukturiert bekomme.

Seit einigen Monaten gehe ich ja nun regelmäßig walken, und mir ist aufgefallen, dass ich seit dem sehr viel ausgeglichener bin. Von Haus aus neige ich zu Depressionen, aber seit ich regelmäßig laufe und dabei mein Gehirn anstrenge, komme ich besser klar.

Ich weiß nicht in wie fern sich meine Beobachtungen wissenschaftlich belegen lassen. Ehrlich gesagt interessiert es mich auch nicht so sehr. Wichtig ist mir, dass es für mich funktioniert.

Ach ja, ich habe nicht nur selten Begleitung beim Nordic Walken, ich nehme auch grundsätzlich kein Handy mit. Letzteres finde ich noch störender wie menschliche Quasselei.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

2 thoughts on “Gehirnjogging – Bewegung gegen Depressionen

  1. Hi du,

    das mit dem Sport und der besseren Gehirnleistung ist schon erwiesen. Beim Sport kann dann Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt werden, was wiederum die Leistungsfähigkeit fördert. Deswegen ist Sport und ein gesunder Körper auch wichtig wenn man geistige Leistungen bringen möchte. Ist also nicht nur eingebildet, es ist ein wirklicher Effekt den du da bei dir Beobachtest.

  2. Ich kann die wissenschaftlichen Erkenntnisse nur bestätigen und habe da auch noch eine schöne Sache zu gefunden. Kommt in einem der nächsten Beiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>