gerne essen – gerne Sport machen – ein Stossseufzer

Diese Kombination ist optimal. Wer gerne isst nimmt wohl auch mehr Kalorien zu sich und die wollen wieder abgearbeitet werden. Das geschieht durch einen aktiven Alltag und durch Sport.

Wer also gerne und mit Genuss isst, und dabei auch mal mehr isst oder wer sich ab und zu ein gutes Glas Wein und eine Mousse au chocolat gönnt, der tut gut daran für eine Methode zu sorgen, die Energiebilanz schnell wieder in Ordnung zu bringen.

Ideal wäre, wenn die Schwelle Sport zu machen ebenso niedrig ist wie die Schwelle sich jetzt mal eine süße Sünde zu gönnen. Leider ist es in der Realität genau anders herum.

Wer gerne isst treibt selten auch gerne Sport…sonst hätten sie wohl kaum Übergewicht.

Ach wäre es doch so einfach wie es sich schreibt, den Schalter im Hirn umzuschalten. Ach wäre es doch so leicht sich auf den Sport zu freuen, wie auf ein leckeres Essen.

Leider ist es immer noch leichter sich was Gutes zu Essen zu gönnen wenn man Stress hat oder wenn man Kummer hat, als ins Studio zu gehen und sich auszuarbeiten.

Ich muß noch an meiner Motivation arbeiten, irgendwie müsste es möglich sein diese Kombination in mein Hirn zu brennen.

Gutes Essen macht Lust auf Sport

Hm, leider habe ich den Schlüssel noch nicht dazu gefunden, aber ich arbeite dran.

Vielleicht haben Sie Tipps für mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>