Kalorien Verbrennen durch Trekking und Wandern

Frische Luft in den Lungen, von Natur umgeben, fernab von Wegen, Zivilisation, Alltagsstress und Hektik – Trekking ist eine Wohltat für Geist und Seele. Und ebenso wie das Wandern nicht nur ein natürliches Hobby für die ganze Familie, sondern auch ein starker Kalorienkiller.

Gewicht verlieren und Fitness aufbauen
So entspannend Trekking und Wandern für den Kopf auch ist, der Körper kommt dabei richtig in Schwung. Ausdauerndes Gehen und kurzes Klettern, mal mit Steigerung, mal bergab, dazu noch ein Rucksack auf den Schultern: Auch wenn es nur kurzzeitig den Atem beschleunigt werden hierbei zahlreiche Muskelgruppen im ganzen Körper angesprochen und reichlich Kalorien verbrannt. Der Verbrauch während des Trekkings variiert zwar stark, bedingt durch Tempo, Dauer, körperliche Voraussetzungen und Bedingungen auf der Strecke, ist er aber dem des Joggens nicht unähnlich. Hinzu kommt, dass Wandern und Trekking durch abwechslungsreiche und natürliche Untergründe schonend für die Gelenke ist und zugleich anregend wirkt. Die Durchblutung wird gefördert, Bänder gestärkt und die Produktion der wichtigen Gelenkschmiere erhöht. Durch regelmäßiges Trekking oder Wandern werden Knochengerüst und Gelenke also nicht nur geschont, sondern auch gestärkt. Zumindest wenn der Grad der Belastung und die Ausrüstung stimmen.

Die richtige Ausrüstung und Belastung für gesunde Touren
Wer als Anfänger auf Tour geht, sollte sich nicht übernehmen. Kleine Etappen, ruhiges Wandern und regelmäßige Pausen geben dem Körper Gelegenheit, sich langsam auf die neuen Anstrengungen einzustellen. Dadurch bleibt die Motivation erhalten und die Verletzungsgefahr wird minimiert. Steigerungen der Dauer, Länge und Schwierigkeit der Tour sollten nur allmählich erfolgen. Neben dem richtigen Einstieg ist auch die passende Ausrüstung entscheidend für ungestörte Wanderlust. Allem voran: geeignetes Schuhwerk. Daran sollte nicht gespart werden, denn Blasen, Druckstellen und wund geriebene Stellen sind noch das kleinste Übel, wenn die Schuhe nicht passen. Abhängig vom genauen Einsatzzweck zeigen sich Trekkingschuhe und -stiefel von Hanwag, Jack Wolfskin, Meindl und Scarpa als sicher und langlebig. Wichtiger als der Name ist jedoch, dass Halt und Passform möglichst genau zum Fuß passen. Zusätzlich sollten auch atmungsaktive Kleidung, ein funktioneller Rucksack und bei Bedarf Trekkingstöcke zur Ausrüstung gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>