Kalorienverbrauch Gartenarbeit

Gestern hab ich mich fast den ganzen Tag der Gartenarbeit gewidmet. Sport im eigentlichen Sinn hab ich keinen gemacht, also ich war weder laufen noch walken noch hab ich sonst irgendwas getan, was unter die Kategorie Sport fällt. Aber wie gesagt fast den ganzen Tag im Garten gearbeitet, und das ist mehr als genug Training für einen Tag!

Gartenarbeit ist ja auch nicht unbedingt gleich Gartenarbeit. Gestern hatte ich wirklich schwer zu schuften. Ich habe unseren Kompostbehälter, der schon ziemlich kaputt war, komplett leergeräumt (ganze Erde rausgeschaufelt, Müll entsorgt), habe ihn danach zerlegt, gereinigt und zum Abtransport zum Sperrmüll hergerichtet. Dann habe ich eine Palette, die seit Jahren dekorativ im Garten herumstand und auf der wir diverse Steinplatten, Pflastersteine und Betonrandsteine gelagert haben, abgeräumt und in das Eck, wo vorher der Kompost war, geschleppt. Danach habe ich die ganzen Platten und Steine wieder raufgestapelt. Ich habe gestertern wohl tonnenweise Zeug geschleppt. Damit das Ganze noch etwas lustiger wird und der Schweiß auch wirklich literweise fließt, habe ich mir für diese Tätigkeiten natürlich einen besonders heißen Tag ausgesucht 🙂 Laut dem Aiqum-Rechner liegt mein gestriger Kalorienverbrauch Gartenarbeit bei ca. 2.000 Kalorien!!! Da macht die Arbeit doch gleich doppelt Spaß!

Wieder einmal hat es mich begeistert zu sehen, wie leistungsfähig ich geworden bin. Ich hätte früher mit meinen 150 Kilo unmöglich solche Sachen machen können. Ich wäre nach spätestens einer halben Stunde total kaputt gewesen, abgesehen davon dass mein Rücken da sowieso nicht mitgespielt hätte. Es ist immer wieder aufs Neue begeisternd für mich zu sehen, was ich seit meinem Diätbeginn im Jahr 2010 aus mir gemacht habe. Wie sehr ich mich verändert habe, nämlich zum absolut Positiven!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>