Laufen im Nebel-Niesel-Wetter

Ich wohne im Flachland und momentan versinken wir hier regelrecht im Nebel. Schon seit Tagen hängt eine dichte Nebelsuppe hier fest und rührt sich nicht von der Stelle. Die Temperaturen sind auch dementsprechend frisch.

Eigentlich widert mich diese Jahreszeit ganz furchtbar an. Ich hasse den Nebel, wenn er so lange nicht weggeht und tagelang kein einziger Sonnenstrahl zu sehen ist, ja nicht mal ein kleines Stück blauer Himmel. Alles nur grau in grau und die Sichtweite geht kaum über unseren Gartenzaun hinaus. Kleiner eingeschränkter Gesichtskreis.

Aber gerade dieser kleine eingeschränkte Gesichtskreis fasziniert mich momentan ganz außerordentlich! Es ist eine ganz neue Erfahrung für mich. Voriges Jahr habe ich ja im Sommer mit dem Sport angefangen, und als dann der Herbst mit seinem Nebelwetter einsetzte, war mir das sehr unangenehm. Ich fühlte mich einigermaßen unwohl wenn ich in den Feldern gewalkt bin und kaum die Hand vor Augen sehen konnte. Aber heuer ist es total interessant, dass ich das richtiggehend genieße! Meine Laufstrecke führt überwiegend an Feldern vorbei, und da diese ja nun alle schon längst abgeerntet sind, sieht ein Feld aus wie das andere. Die Sichtweite im Nebel beträgt derzeit in der Früh wirklich nur wenige Meter, somit stelle ich fest dass ich meistens keine Ahnung habe wo ich mich gerade befinde. Ich sehe ein paar Meter in jede Richtung, bin eingehüllt in dichtes Grau und hänge einfach meinen Gedanken nach. Irgendwie finde ich das total schön! Zum ersten Mal in meinem ganzen Leben kann ich dem Nebel etwas abgewinnen!

Tagsüber hätte ich zwar nichts dagegen wenn sich die Sonne ab und zu mal blicken lassen würde, aber der Morgenlauf im Nebel gefällt mir zur Zeit richtig gut. Ich habe nichts, worauf ich mich konzentrieren kann. Es gibt rundherum nichts zu sehen, und ganz automatisch konzentriere ich mich daher auf andere Dinge. Tausend Gedanken kreisen durch meinen Kopf und ich habe das Gefühl, in dieser einen Stunde am Morgen richtig kreativ und lösungsorientiert zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>