Nächtlicher Sport

🙂 Neee, nicht was ihr denkt:

Heute Nacht habe ich geträumt ich war Schlittschuhlaufen. Bin ich jahrelang nicht mehr, aber heute Nacht war ich. In der Traumzeit ist halt alles möglich. Wie immer in meinen Träumen war ich schlank und lief fast so gut wie Kati Witt. Das war ja alles soweit ganz lustig, allerdings bin ich heute morgen mit schmerzenden Schienbeinen aufgewacht. So wie ich es aus meiner Kindheit (ja, ich kann mich soweit zurück erinnern) kenne, wenn ich es mal wieder übertrieben habe.

Nun rätsele ich schon den ganzen Tag was mir dieser Traum bei so sommerlichen Temperaturen sagen will. Für jeden Hinweis wäre ich ausgesprochen dankbar.

KA-Rit

About KA-Rit

Karin Braun (Künstlername KA-Rit), 51 Jahre alt, verheiratet und am Abnehmen. Habe mein Gewicht von 160 kg bereits auf 121 kg reduziert und bin glücklich mich wieder bewegen zu können. Über meine sportlichen Erfahrungen werde ich dann hier berichten.
Nach einem Jahr Pause bin ich am 13.11.2009 wieder in das AIQUM Programm eingestiegen

2 thoughts on “Nächtlicher Sport

  1. Hey Karin,
    mir fällt dazu sofort die Geschichte von Marie Luise Kaschnitz ein, „das dicke Kind“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Das _dicke_Kind

    Kennst Du die?

    bis bald
    Renate, die jetzt Lust bekommt Rollschuh zu laufen, aber mit den echten Rollschuhen, die man mit einem Schlüssel anpassen konnte und unter die Straßenschuhe schnallen konnte. Nicht mit diesen Stiefeldingern.

  2. Hallo Renate, nein die Geschichte kannte ich nicht, aber danke für den Tip. Würde ich gerne mal ganz lesen. Alles Liebe Karin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>