Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Oberschenkeltraining mit dem Fahrrad: Wie werde ich schlank und muskulös zugleich?

10 Apr

Autor: Tom - Kategorie: Allgemein

Fahrrad fahren ist gesund. Regelmäßiges Training mit dem Rad stärkt Herz, Kreislauf und Lunge. Es trainiert die gesamte Muskulatur und macht zudem glücklich. Durch die kontinuierliche Belastung beim Rad fahren werden stimmungshebende Endorphine und der Glücksbotenstoff Serotonin ausgeschüttet. STH, ein Wachstumshormon, steigert die Leistungsfähigkeit.
Fahrrad fahren mit Unterstützung
Der Markt für E-Bikes ist in den letzten Jahren rasant angewachsen. 2012 wurden fast 500.000 Pedelecs und E-Bikes verkauft. Experten gehen davon aus, dass in kürzester Zeit bereits jedes sechste verkaufte Fahrrad einen Motor besitzen wird. 95 Prozent der verkauften Elektrofahrräder sind Pedelecs.

  • Der Motor des Peledlcs unterstützt den Fahrer nur, wenn dieser kräftig in die Pedale tritt.
  • Die Höchstgeschwindigkeit mit Pedelecs liegt bei 25 km/h.
  • Für schnellere S-Pedelecs besteht eine Versicherungspflicht.

 

Der Antrieb des Pedelecs kann vorn oder hinten gelagert sein. Der E-Bike-Hersteller Cube lagert den Motor bei der Epo Baureihe in der Nabe des Hinterrades. Die Reihe der Cube Elektro Bikes punktet mit einem Gewicht ab18,8 kg und einem futuristischen Design. Der Akku verfügt je nach Modell über eine Leistung zwischen 9-13 Ampere und ist praktisch in die Sattelstütze integriert. Von dort kann er auch geladen werden. Die Akkuleistung reicht für Touren bis zu 100 km. Je nach Modell können Sie natürlich auch eine Vollausstattung mit Schutzblechen wählen. Shimano Scheibenbremsen und eine toughe Diebstahlsicherung sorgen für viel Fahrspaß. Wenn der Tacho entfernt wird, dann können Diebe das E-Bike nicht nutzen.
Fett weg, Muskeln her
Rad fahren hilft beim schlank werden. Um den Muskelaufbau und Fettabbau anzukurbeln ist ein regelmäßiges Training notwendig. Mindestens drei Mal pro Woche sollten Sie mindestens 20-40 Minuten lang Rad fahren. Muskulös werden die Beine nur wenn Sie einen hohen Tretwiderstand wählen. Dafür müssen Sie einen hohen Gang einschalten. Für eine bessere Kondition können niedrigere Gänge gewählt werden. Gegen einen geringen Tretwiderstand müssen Sie schneller in die Pedale treten. Achten Sie beim Training auf Ihren Puls. Er sollte nicht höher als 120-140 Schläge pro Minute sein. Wenn der Puls höher ist, dann ist es ratsam elektronisch unterstützt zu radeln. Bei einem höheren Puls greift der Körper nicht auf die langfristig angelegten Fettreserven zurück. Es werden Kohlenhydrate als kurzfristige Energiedepots aufgebraucht. Der Abnehmeffekt verpufft.
Fazit: Jeder Rad Fahrradtyp hat einen anderen Fitnesseffekt. Von E-Bikes profitieren auch Anfänger und Senioren. Durch die elektronische Unterstützung bleibt die Pulsfrequenz im aeroben Bereich und der Muskelaufbau wird erleichtert. Prüfen Sie vor dem Sport unbedingt die richtige Einstellung von Sattel und Lenker.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/oberschenkeltraining-mit-dem-fahrrad-wie-werde-ich-schlank-und-muskulos-zugleich.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top