Outdoor Sport auch im Herbst und Winter

Während in den Fitnesscentern im Sommer oft gähende Leere herrscht, haben die Studios im Herbst und Winter Hochsaison. Vielen Menschen ist es einfach zu kalt, um draußen Sport zu machen, und man verlegt die Bewegung nach drinnen. Dagegen ist natürlich nichts einzuwenden, Hauptsache man bewegt sich! Trotzdem kann man auch im Herbst und sogar im Winter draußen sporteln, sofern man gut ausgerüstet ist.  Denn: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!

Zwiebel-Look für Outdoor Sport

Ideal ist es, wenn die Kleidung aus mehreren Schichten besteht. Unterwäsche, darüber die eigentliche Sportkleidung und darüber eine Jacke. Wichtig ist, dass die Kleidung funktional ist – sie sollte atmungsaktiv sein, schnelltrocknend und gegen Kälte und Nässe schützen.

Unterwäsche für Sport im Freien

Der Unterwäsche kommt beim Outdoor Sport große Bedeutung zu. Sie sollte keinesfalls aus reiner Baumwolle bestehen. Denn sie liegt direkt am Körper an und kommt somit als erstes mit Schweiß in Berührung. Baumwollunterwäsche saugt sich mit Feuchtigkeit voll und trocknet nicht, was nicht nur äußerst unangenehm ist, sondern vor allem massive Erkältungsgefahr birgt. Sportunterwäsche aus Kunstfasern ist die richtige Wahl, denn Feuchtigkeit wird hier nicht gespeichert.

Wärmeisolierende Sportkleidung

Als zweite Kleidungsschicht bietet sich eine lange Hose und ein langes Shirt an. Wichtig ist, dass die Kleidung körpernah ist, da sonst durch die Reibung Verletzungsgefahr (wundreiben) besteht. Andererseits darf die Kleidung natürlich nicht zu eng sein, da sie sonst einschneiden oder die Bewegungsfreiheit einschränken könnte. Auch hier bietet sich Funktionskleidung aus atmungsaktivem, schnelltrocknendem Material an.

Outdoor-Jacke

Als oberste Lage dient eine Jacke oder eine Weste. Die oberste Kleidungsschicht soll insbesondere vor der Witterung schützen. Daher sollte Jacke oder Weste unbedingt wind- und wasserfest sein. Man kann die Jacke auch zusätzlich imprägnieren. Beim Kauf einer Sportjacke ist darauf zu achten, dass Feuchtigkeit zwar von innen nach außen abgeleitet wird, aber keinesfalls Feuchtigkeit von außen nach innen dringen kann.

Laufschuhe und Accessoires für Herbst und Winter

Über den Kopf geht sehr viel Wärme verloren. Eine Mütze ist daher beim Outdoorsport ein absolutes Muss. Mützen aus dünnem Polyesterfleece schützen einerseits vor Kälte, leiten aber andererseits auch Schweiß nach außen ab. Handschuhe sind ebenfalls wichtig.

Den Schuhen kommt im Herbst und Winter besondere Bedeutung zu, denn kalte Temperaturen können in Verbindung mit Nässe ganz schön tückisch sein. Schuhe mit griffiger Sohle und guter Bodenhaftung sind wichtig. Unbedingt im Fachhandel beraten lassen, welche Schuhe auch auf rutschigem Untergrund größtmögliche Sicherheit bieten! Selbstverständlich müssen die Schuhe auch wasserdicht sein, denn nasse, kalte Füße sind ein Garant für eine saftige Erkältung.

Gut ausgerüstet macht der Outdoorsport auch im Herbst und Winter viel Freude!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>