Sport bei Erkältung?

Die Erkältungszeit ist da, und viele Schnupfennnasen fragen sich: Kann ich eigentlich trotz Erkältung Sport treiben oder sollte ich es besser lassen?

Fieber gehört auskuriert

Eins steht fest: Wer Fieber hat, gehört ins Bett und nicht in die Sportschuhe! Fieber muss auskuriert werden. Das Immunsystem arbeitet auf Hochtouren, um den Viren den Garaus zu machen. Sport stellt in so einem Fall eine zu starke Belastung dar, die schlimmstenfalls sogar aufs Herz gehen könnte. Daher bei Fieber auf Nummer sicher gehen – schonen ist angesagt! Bei fiebrigen Erkältungskrankheiten sollte man warten, bis das Fieber samt allen anderen Krankheitssymptomen einige Tage vollständig abgeklungen sind, bevor man wieder mit dem Sport beginnt.

Sport bei Erkältung – eine Frage der persönlichen Wohlfühlgrenze

Wenn die Nase verstopft ist, rinnt oder der Schädel brummt, ist es oft eine Frage des persönlichen Wohlbefindens, ob man Sport treiben möchte oder nicht. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, leichten Sport zu treiben, sofern man fieberfrei ist. Fühlt man sich aber unwohl, sollte man es lieber lassen. Ein absolutes Muss für erkältete Sportfreaks ist die richtige Kleidung. Funktional und schnelltrocknend sollte sie sein. Feuchtigkeit muss nach außen transportiert werden. Ansonsten riskiert man eine Verschlimmerung der Erkältungssymptome.

Welcher Sport bei Erkältung?

Nordic Walking ist eine ideale Sportart für Erkältete. Wer keine Stöcke hat, kann auch normales Walking betreiben. Die Belastung sollte unter dem Niveau liegen, bei dem man den Sport als Gesunder betreiben würde. Wer sich über Sport bei Erkältung nicht so recht darüber traut, kann auch einfach an der frischen Luft spazieren gehen. Das tut gut und belastet nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>