Sport im Herbst

Ich hab eindeutig was übersehen. Es gibt noch etwas zwischen Sommer und Winter, nämlich den Herbst.

In den letzten Wochen hab ich mich ausgiebig aufs Laufen im Winter vorbereitet. Ich hab mir dicke Laufhosen gekauft und eine warme, kuschelige Funktionsjacke. Leggings für „drunter“ und warme Laufsocken. Alles bestens!

Heute früh bin ich aufgestanden und wie gewohnt in meine Capri-Sporthose geschlüpft. Ein Blick aus dem Fenster und ich wusste, der Tag eignet sich nicht für ärmellose Oberteile, also ein kurzärmeliges T-Shirt geschnappt und raus ins Freie. KALT!!!!!! Da meine Zeit morgens ja aber knapp bemessen ist, habe ich darauf verzichtet mich nochmal umzuziehen und stattdessen darauf gehofft, dass mir beim Laufen warm wird.

Pustekuchen! Nach exakt der halben Laufstrecke, also genau an dem Punkt an dem ich von daheim am weitesten entfernt war, begann es von einer Sekunde auf die andere zu schütten wie aus Kübeln. Außerdem kam ein eisiger Wind auf, natürlich Gegenwind (was auch sonst bei meinem heutigen Glück). Die Regentropfen fühlten sich auf meiner Haut an als ob mich jemand mit Stecknadeln bewerfen würde. Als ich zu Hause ankam war ich durchnässt bis auf die Knochen, meine Arme und Beine leuchteten rot und ich kann nicht behaupten dass mir warm gewesen wäre.

Trotzdem war es irgendwie ein Glücksmoment. Es sind genau diese Erlebnisse, die mir besonders im Sinn bleiben. Nicht die Tage, an denen alles super läuft. Es sind die Tage, an denen ich Wind und Wetter trotze, oder an denen ich trotz nur 2 oder 3 Stunden Schlaf hundemüde meinen Morgenlauf starte, die Tage an denen ich eigentlich null Lust habe irgendwas zu tun und mich trotzdem aufraffe und überwinde. Diese Situationen sind es, die für pures Glücksgefühl sorgen, weil ich mich selbst und meinen Schweinehund besiegt habe! Vielleicht sollte ich täglich Melatonin nehmen als Schlafhelfer.

Auf jeden Fall muss ich mich jetzt aber dringend mit Laufkleidung für den Herbst ausstatten! Jeden Tag brauch ich sowas wie heute nämlich doch auch wieder nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>