Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Sport muss keine Wissenschaft sein

17 Sep

Autor: Enigma - Kategorie: abnehmen mit Sport, Allgemein, Fitness Tipps, Sport Tipps

Wie viel Bewegung ist eigentlich gesund? Wie viel Bewegung soll man machen, wenn man abnehmen möchte? Diese Fragen stellen sich viele Menschen, die abnehmen möchten. Gerade habe ich einen Artikel in einer Diätzeitschrift gelesen und mich dabei gefragt, wer diese Empfehlungen eigentlich erstellt und wozu sie gut sein sollen. Allein vom Lesen des Artikels schwirrt mir der Kopf. Auf was man da alles achten muss. Soundsoviel Minuten bei mittlerer Intensität, soundsoviel Minuten bei höherer Intensität und zweimal wöchentlich alle großen Muskelgruppen trainieren.

Sehr fein. Und was heißt das jetzt? Ich finde, solche Aussagen frustrieren mehr als sie motivieren. Meine persönliche Erfahrung ist: Wenn man sportlich aktiv werden möchte, sollte man EINFACH ANFANGEN! Keine großen Berechnungen anstellen sondern einfach beginnen. Der Körper gibt einem im Normalfall ohnehin selber das Tempo vor. Am besten vorsichtig anfangen, denn man neigt zur Selbstüberschätzung. Gemütlich beginnen und sich langsam steigern ist eine wunderbare Methode, um sich an den Fortschritten, die man ganz von selbst macht, zu erfreuen. Dazu muss man nicht mit Pulsmesser und Schrittzähler durch die Gegend laufen (natürlich spricht auch nichts dagegen, diese Geräte zu verwenden). Man muss auch keine Berechnungen anstellen, um den idealen Pulsbereich zu finden.

Gerade bei Ausdauersportarten reguliert der Körper das Tempo nämlich ohnehin selbst. Mehr ausatmen als einatmen lautet die Devise, denn dann trainiert man im Sauerstoffüberschuss. Diese Regel hat sich bei mir sehr bewährt. Mehr brauche ich nicht. Mit der Zeit bekommt man ein sehr gutes Gespür dafür, wo die persönliche Grenze beim Sport liegt.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/sport-muss-keine-wissenschaft-sein.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 1 Kommentar zu “Sport muss keine Wissenschaft sein”

  1. Sport muss keine Wissenschaft sein | Diät und abnehmen - verschiedene, beste, effektive diät meinte am 18. September 2013 - 01:31 Uhr

    […] Wie viel Bewegung ist eigentlich gesund? Wie viel Bewegung soll man machen, wenn man abnehmen möchte? Diese Fragen stellen sich viele Menschen, die abnehmen möchten. Gerade habe ich einen Artikel in einer Diätzeitschrift gelesen und mich dabei gefragt, wer diese Empfehlungen eigentlich erstellt und wozu sie gut sein sollen. Allein vom Lesen des Artikels schwirrt […] Lesen Sie mehr […]

    ID 8003

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top