Sport nicht ausfallen lassen

Vorletzte Nacht hatte ich grässliches Magendrücken und habe die halbe Nacht nicht geschlafen. Morgens war ich wie gerädert und habe es nicht geschafft, rechtzeitig für meine Laufrunde aufzustehen. Nachdem ich mein Kind in den Kindergarten gebracht hatte, stellte sich die Frage, ob ich meine Arbeit aufschieben und das Sportprogramm nachholen sollte – oder nicht. Da ich momentan ziemlich viel Arbeit habe, wollte ich mich eigentlich lieber an den Schreibtisch setzen, habe aber dann doch beschlossen, dass ich die Arbeit genausogut noch später machen kann. Und bin stattdessen 1,5  Stunden walken gegangen 🙂

Das war eine weise Entscheidung, denn die Waage hat mich heute Morgen für meinen Einsatz fürstlich belohnt! Ich habe für mich persönlich den Entschluss gefasst, dass ich den Sport nicht ausfallen lasse, sofern es keine triftigen Gründe wie z.B. Krankheit oder Verletzung gibt. Wenn ich es morgens nicht schaffe – was durchaus passieren kann, weil ich dazu teilweise schon um 5.00 Uhr loslaufen muss – dann hole ich es am Vormittag nach, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Das ist zwar eigentlich die Zeit, wo ich mich meiner Arbeit widmen muss, aber ich kann mir die Zeit flexibel einteilen und somit ist es nicht weiter tragisch, wenn ich mal später anfange.

Sport ausfallen lassen wird es jedenfalls nicht mehr geben. Viel zu schnell wird es sonst nämlich zur Gewohnheit, und ich finde immer mehr und mehr Ausreden, wieso es nicht geht. Das möchte ich gar nicht mehr einreißen lassen, denn ich praktiziere das nun schon seit Monaten und es hat mir nicht gut getan. Das Gewicht ging nach oben und ich fühle mich auch viel schlechter. Träger und fauler. Das möchte ich eigentlich nicht. In letzter Zeit bin ich eh wieder richtig brav mit dem Sport, und mache täglich Bewegung. Auch wenn es mich zur Zeit viel Überwindung kostet! Gebe ich ehrlich zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>