Sportliche Weihnachten

Heute früh war ich schon laufen. Es war herrlich, wir haben fast 5 Grad über null, die Sonne scheint und es weht nur ein leichter Wind. Gestern war es im Gegensatz dazu ziemlich stürmisch! Alles um mich herum war ruhig und in Stille und Einsamkeit versunken, so herrlich! Während der ganzen Stunde, die ich gelaufen bin, sind mir nur zwei Leute begegnet! Beides Hundebesitzer. Ja so ein Hund fragt nicht welcher Tag ist und ob man tags davor spät ins Bett gekommen ist. Der fordert einfach sein Recht!

Jedenfalls hab ich es außerordentlich genossen, in dieser Stille und Einsamkeit zu laufen. Die Sonne schien und es war warm, fast als ob schon der Frühling vor der Tür stehen würde!

Auch gestern war ich fleißig. Eine Runde laufen in der Früh und dann nachmittags noch walken. Da war es allerdings so stürmisch dass ich es vorgezogen habe nicht ins freie Feld zu gehen. Stattdessen bin ich ein Waldstück, das leider nur 800 Meter lang ist, vier Mal mit meinen Stöcken auf und ab gegangen. Dort war es relativ windstill, nur an manchen Stellen wo die Bäume etwas dünner gesät sind, blies mir der Wind um die Ohren.

So, nun kann der Tag kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>