Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

Sportlust – Sportfrust

03 Aug

Autor: KA-Rit - Kategorie: abnehmen mit Sport, Allgemein, Blog KA-Rit

Eine falsche Motivation kann leicht zu einer Totalverweigerung führen stelle ich immer wieder fest.

Anlass dieses Beitrages ist: Ich wanderte einmal wieder in meiner bunten Vergangenheit. Ich suchte nach dem Zeitpunkt an dem ich aufhielt gerne Sport zu machen. Und ich wurde fündig!

Aber mal von vorne. Ich war, mensch glaubt es kaum, ein dünnes Kind. As wenig und war permanent auf Achse. Laufen, Radfahren, Rollschuhlaufen (im Winter Schlittschuh), Schwimmen,  Reiten und auf Bäume klettern. Eigentlich war ich nur in Bewegung. Dann kam ich aus der Schule ging in die Lehre, sass den ganzen Tag im Büro, und nahm zu! Was Wunder?

Das belastete mich nicht einmal besonders. So wie ich frei hatte lief ich wieder rum, und machte alle die Sachen die mir Spass machten. Da ich aber nicht mehr so viel frei hatte, nahm ich über die drei Jahre mehr zu, als ich in der Freizeit abnahm. Nun begannen die guten Ratschläge.

Du musst dich bewegen! Also Gymnastikkurs, Aerobic, Hometrainer und und und. Kurz gesagt der Sport verlor alles spielerische und wurde zur Pflichtübung. Dauernd du musst, du solltest, sei nicht so faul und dann noch dieser Kasernenhofton beim Aerobic. Irgendwann habe ich mich nur noch verweigert.

Was mich in der Retrospektive am meisten verwundert ist, dass niemand auf die Idee kam das unsere Arbeitsplätze komplett blöde konzipiert sind. Das die meisten Tätigkeiten heute synchronisiert und montonisiert sind. Dauernd gleich Bewegungsabläufe, dass wirkt einschläfernd auf Körper und Geist. Dazu kommt Leistungsdruck im Beruf, und dann kommt mensch raus und soll wieder Leistung zeigen beim Sport, und Disziplin beim Essen. Da bleibt natürlich der Spass auf der Strecke. Jedenfalls habe ich irgendwann den Sport aus Frust gelassen, und dann einige Jahre später den Beruf auch aus dem gleichen Grund.

Heute kann ich mir meinen Arbeitstag einrichten. Es ist mein größter Luxus, dass ich nur noch im geringen Maße Zwang habe. Ich entscheide wann und wieviel ich arbeite. Dafür verzichte ich auf einiges an finanzieller Sicherheit und auf viele Annehmlichkeiten die sich andere leisten können. Doch ich möchte mit niemanden tauschen. Mit der Zeit kam so auch wieder die Freude an der Bewegung, und auch wenn ich nie die Sportfreakeline werden werde, so geniesse ich mein Yoga und meine langen Spaziergänge. Mittlerweile fordert mein Körper diese regelrecht ein.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

  • Leider keine ähnlichen Beiträge gefunden.

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/sportlust-sportfrust.html/trackback

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top