Stabilisieren beugt Sportverletzungen vor

Ich habe mich gerade mal ausgiebig mit einem Physiotherapeuten unterhalten und der meinte, dass es zwar natürlich gut ist Sport zu machen, aber das was oft Fehlt ist das Training der kleinen tiefliegenden Muskeln, die die Gelenke stabilisieren und eine aufrechte und stabile Haltung ermöglichen.

Gerade bei Rückenproblemen ist es wichtig diese innere Muskulatur zu trainierne, die die einzelnen Wirbel verspannt und stabilisiert und am Platz hält. Sehr wichtig ist auch eine Stabilisierung der Fußgelenke und der Knie, gerade wenn man Lauf- und Sprungsportarten bevorzugt.

Er empfahl so oft wie möglich barfuß zu laufen, und zwar auf unebenen natürlichen Gelände. Wenn das nicht möglich ist, sind Therapiekreisel gut, auf denen das Gleichgewicht, die Koordination und diese innere Muskulatur gestärkt werden können.

Eine gut Möglichkeit ganz einfach zuhause zu trainieren sind Bodenplatten, die man nach Wunsch zusammenlegen kann und die einen unebenen Boden nachbilden. Die Unebenheiten sind so ausgebildet, dass der Körper sich nicht daran gewöhnen kann und sich so immer neu darauf einstellen muß, sich immer neu auspendeln und stabilisieren muß. Das trainiert enorm und hat den Effekt von einer Barfußwanderung am Strand.

Mit Fantasie kann man sie zu vielfältigen Training einsetzen.

Wie wichtig das Laufen auf unebenen Boden ist, nicht nur für das körperliche, sondern auch für das seelische Gleichgewicht, hat Hundertwasser sehr schön in einem Artikel dargestellt. Im Wiener Künstlerhaus kann man erleben, dass auch in Stadthäusern der Fußboden keineswegs eben sein muß.

Ich habe es sehr genossen auf diesen Fußböden zu gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>