Abnehmen und Sport
persönliche Erfahrung über das Abnehmen mit Sport

unsportlich und dick

05 Jan

Autor: Requendel - Kategorie: Allgemein, Ausdauertraining, aerobes Training, Blog Requendel

So war ich so lange ich denken kann. Unsportlich eigentlich schon mein ganzes Leben. Was heißt eigentlich unsportlich? Für mich definiere ich es so dass ich sportliche Betätigung in Form von Wettkämpfen, Ballspielen oder gar Schulsport, immer gehasst habe.

Ich habe mich schon bewegt, bin gerne gewandert, mochte gerne Gummitwist springen, lief gerne Rollschuh und vor allem bin ich gerne geschwommen, aber nie zuviel davon.

Komisch es ist als ob ich schon ganz früh den Zugang zur Freude am Bewegen verloren hatte. Ich kann nicht sagen woran das lag, ich kann nur sagen was das noch verstärkt hat. Allem voran war da der Schulsport, wie er Ende der Sechziger Jahre so üblich war. Aber das ist ein eigenes Thema.

Da dann auch mein Essverhalten aus dem Ruder lief war es klar dass ich sehr schnell dick wurde.

Renate Ostarafeier

So gegen Ende der Grundschulzeit ging das los. Sport wollte ich immer seltener machen, nur das Schwimmen hat mir immer Spaß gemacht und ich habe mich auch in dicksten Zeiten nicht daran hindern lassen schwimmen zu gehen.

Keine Ahnung wieso das so war, aber das waren nun mal meine Tatsachen und damit hatte ich zu kämpfen als ich mit dem Abnehmen begann. Meine Motivation zum Abnehmen war ein extrem hoher Blutdruck. Ich bekam Angst und wollte tun was möglich ist um den Blutdruck zu senken. Die Lösung war einmal das Abnehmen und dann der Ausdauersport. Um Beides kam ich nicht herum, wenn mein Blutdruck besser werden sollte.

Als erste Maßnahme habe ich mir ein Fahrradergometer gekauft, als zweite Maßnahme habe ich mich bei Aiqum angemeldet.

Jetzt bin ich in zwei Jahren 40 Kilo leichter geworden, meine Ausdauer und meine Kraft hat sich entschieden gebessert bzw hat sich erst entwickelt, mein Arzt hat mir in Aussicht gestellt irgendwann ganz auf die Tabletten verzichten zu können und die Blutwerte sind vorbildlich.

Ich habe Freude am Bewegen gefunden und gehe seit einiger Zeit dreimal die Woche in ein Fitness-Studio.

Renate dünner und sportlicher

Wie ich das alles geschafft habe und was für eine Rolle der Sport dabei spielt, möchte ich nach und nach in diesem Blog erzählen. Dazu kommen noch meine aktuellen Erlebnisse und Erfahrungen mit dem Sport, den ich gerade mache.

Stichwörter

Abnehmen abnehmen mit Sport AIQUM Ausdauersport Ausdauertraining Bewegung im Alltag dauerhaft abnehmen Dehnen durchblutung fördern Energiebilanz FDM Fettverbrennung Fitnessstudio gesund abnehmen Jogging Krafttraining Krafttraining zuhause Laufen Luisa Francia Muskelaufbau Muskelkater Nordic Walking Outdoorsport Power Walking Rückenkurs Rückenschmerzen Radfahren Sauerstoff Schulsport Schwimmen Spazierengehen Spinning Sport Sport im Alltag Stoffwechsel anregen TAI CHI Tanzen Therabänder Theraband Training Trainingsplan Walken Walking Wandern Yoga

Ähnliche Beiträge

Trackback Uri kopieren

http://www.abnehmen-und-sport.de/allgemein/unsportlich-und-dick.html/trackback

Kommentare

Sie finden hier 4 Kommentare zu “unsportlich und dick”

  1. Anonymous meinte am 6. Januar 2008 - 12:12 Uhr

    Wow – was für ein Unterschied, Glückwunsch dazu Renate! 🙂

    ID 2

  2. Requendel meinte am 6. Januar 2008 - 14:25 Uhr

    Danke!
    Das hat gut zwei Jahr gedauert. Was für eine Rolle der Sport dabei spielte, werde ich nach und nach aufschreiben.
    lg
    Renate

    ID 3

  3. Miriam meinte am 27. April 2008 - 13:46 Uhr

    Ich fange auch grade mit dem abnehem an und finde deinen Blog super.

    ID 38

  4. Requendel meinte am 27. April 2008 - 18:23 Uhr

    Hey Miriam,
    danke:-)
    Und viel Erfolg beim Abnehmen, es lohnt sich so sehr.
    lg
    Renate

    ID 39

Ihr Kommentar

Alle Felder mit Sternchen (*) sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

[ Alternative für E-Mail: @ = + ]

Feedback für diesen Artikel




top